Direkt zum Hauptbereich

Du willst wissen....

wie egal Du Deiner Umwelt bist? Ganz einfach: Du kaufst Dir eine neue Brille, welche sich in Form und Gestell von der letzten so richtig unterscheidet. Dann setzt Du die auf und benimmst Dich einfach zwei Wochen lang wie immer. Nimm Dir ein Blatt Papier und notiere jeden, der Dich auf die Neuerwerbung anspricht. Hier ist mein Blatt Papier:


Und ja, ich mag Euch auch Alle......

Kommentare

  1. Der Gatte hat sich mal den Bart abrasiert und es ist mir erst nach 24 Stunden aufgefallen. Und nein, er ist mir nicht egal.

    Aber ich schäme mich jetzt trotzdem....

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab´ hier im Blog schon mal drüber geschrieben, dass ich mit einem halben(!) Vollbart am Mittagstisch saß, meine komplette Familie drumrum. Hat auch keine Sau bemerkt.
      Gruß, auch an den Leidensgenossen ;-)

      Löschen
  2. Bin letztens mit Brille statt Kontaktlinsen zur Arbeit gegangen. Kommentar der Kollegin nach längerem interessiert anstarren: hast du dir die Augenbrauen gefärbt?
    Du bist nicht allein :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch traurig. Tja, aber ZWEI WOCHEN - und dabei die Menschen, an denen einem wirklich was liegt?

      Löschen
  3. Das ist sooooo lustig :)

    Bei mir ist es so, dass ich immer nach 6 Monaten gefragt werde, ob ich eine neue Brille habe.

    Ich sage dann immer : "ja" :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, ich sag´ mal vorerst nix, mal sehen, ob und wann das überhaupt auffällt. :-)

      Löschen
  4. Ihr arbeitet alle im falschen Berufsfeld.
    Ich kam mit Strähnchen zur Arbeit Ui schaut mal sie hat Gold im Haar
    Ich kam mit blauem Lidschatten Ui, deine Augen sind blau
    Ich kam vom Frisör ui, deine Haare sind kurz
    Ich kam mit neuer Brille Ui ....

    Schön ist auch der Klassiker. Einfach irgendwo ein Pflaster platzieren:
    Hast du ein Aua? Was hast du gemacht? Blutet es? Tut das weh? Soll ich mal
    pusten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal ist es vielleicht auch ganz gut, wenn nicht jede Kleinigkeit an einem entdeckt wird. Aber ein wenig enttäuscht ist man dann schon.

      Löschen
  5. Das liegt nur daran, dass du hier kein Foto gepostet hattest. WIR hätten das hier alle SOFORT bemerkt. Selbst schuld. ;)

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne, weil ja die und der eine oder andere hier mitlesen und dann hätte ich ja nicht gewusst, ob es bemerkt wird oder aus dem Blog entnommen :-)
      Gruß
      Holger

      Löschen
  6. Einigen ist nicht mal das neue Tattoo aufgefallen... Von daher ;)
    Kopf hoch! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ernsthaft? Das war doch sehr deutlich zu sehen!!!
      Kopf ist oben, keine Angst. :-) Das sind ja nur Randerscheinungen, da bin ich Schlimmeres gewohnt ;-)

      Löschen
    2. Hier mal der Link, damit alle wissen, von welchen epischen Ausmaßen wir eigentlich sprechen:
      http://chaos-schaf.blogspot.de/2013/03/im-happy.html

      (wenn Du magst, lösche ich den wieder)

      Löschen
  7. Ich spreche Menschen so gut wie nie auf eine äußerliche Veränderung an. Das hat zwei Gründe. 1. Ich halte mich selber für relativ unaufmerksam, was andere Menschen betrifft. Es wäre also gut denkbar, dass ich jemanden auf etwas anspreche, was er schon vor 3 Wochen geändert hat. Käme wohl eher nicht so gut.
    2. Ich bin nie sicher, ob Menschen auf sowas angesprochen werden wollen. Ich selber find das oft leicht unangenehm - deswegen lass ich es auch bei anderen.
    Was ich sagen will: Muss keine Ignoranz dahinter stecken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, eine neue Brille ist ja recht unverfänglich. Auf grobe körperliche Veränderungen spreche ich Menschen ja auch nicht an. Aber Brille, Haare etc., das fällt mir in der Regel schon auf. Auch geänderte Haarfarben etc. Und schon gleich sowieso bei den Menschen, an denen mir was liegt.

      Na, was solls, die Erde dreht sich ja trotzdem irgendwie weiter. :-)

      Löschen
  8. Hat denn wenigstens die eine Person es bemerkt?
    Hanne

    AntwortenLöschen
  9. Du siehst das falsch!
    Dein Umfeld achtet eben nicht auf die Äußerlichkeiten,
    uns sind Deine inneren Werte wichtiger und was ist
    schon eine „Brille“?
    zwinkernder Allgäu Hans

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hans, innen bin ich ganz weich und mit Marshellows gefüllt. Sei Dir sicher: meine Umwelt würde nicht einmal bemerken, wenn mit ein Arm fehlt. Glaubste nicht? Ich schon.... Aber danke, bei Euch bin ich mir sicher, dass ihr das bemerken würdet :-)
      Gruß, Holger

      Löschen
  10. Nun zeig mal wenigstens die Brille her, damit wir beurteilen können, ob wir es gemerkt hätten. Bitte. *Liebschau*

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

90 Minuten Ruhe und Entspannung

Bild: Eingangsbereich zum Bad in Bad Staffelstein

Piscina. Ich war überrascht, dass ich zu meinem Geburtstag einen Gutschein für einen Aufenthalt im Piscina bekommen habe. Mir war der Begriff bis dato nur als kirchlicher bekannt, bezeichnend für das Handwaschbecken in Kirchen. Einfach zu Reinigung.

Bild: Die Piscina

Und die Assoziation war nicht einmal so falsch. In oben genannten Gutschein-Fall ist Piscina etwas erweitert zu sehen, und zwar als Becken, in welches man Wasser füllt - und eben wieder ablässt. Dieses Piscina befindet sich in dem der Klinik Bad Staffelstein angeschlossenen Bad. Unseres, wir hatten das mit der Nummer eins, wird durch eine Art Schleuse betreten, die gleichzeitig auch als Umkleideraum fungiert. Da diese nur durch einen einfachen Fallriegen zu verschließen ist, empfehlen wir, Wertsachen im Auto zu belassen.

Die Piscina selbst ist komplett gefliest, helle, freundliche Farben, zwei Schalen mit Kerzen sorgen für eine gewisse Grundstimmung, eine eigene Dusche sowie z…

Ich wähle AfD!

So, die Intoleranten, also die, die nur in der Überschrift lesen, um sich eine Meinung zu bilden, die dürften sich bereits verabschiedet haben. Für die Menschen, die sich Gedanken um ihre Zukunft machen, welche über das reine Schwarzweiß-Denken hinaus gehen, für die wage ich einmal eine These, die gerne in den Kommentaren -mit anständigen Worten- diskutiert werden kann.

Ich wünsche mir, dass die AfD mindestens 51 % bei der Bundestagswahl bekommt.
Warum ich diesen Wunsch habe, der von vielen Menschen verteufelt wird? Erklärung folgt:

Nehmen wir an, die AfD hat 51 % der gültigen Stimmen bekommen. Diese Partei darf somit die Regierung bilden und muss sich nicht um Kompromisse (wahrscheinlich eher der faulen Art) mit der Opposition scheren. Lasst sie mal machen. Entweder es wird exorbitant gut oder es wird grottenschlecht.

Gehen wir davon aus, dass die AfD selbst überrascht ist und mit der Bildung einer akzeptablen, nicht zerstrittenen Regierung überfordert. Es kommt also dazu, dass sich …

Ragout Fin - der Convenience-Test

Mitte der 70er Jahre im 20. Jahrhundert war es ein Edel-Essen auf jeder besseren Party; Ragout Fin. Ich kann mich noch daran erinnern, wie meine Mutter diese -damals noch recht teuren- Blätterteigförmchen gekauft hat. Und drei Tage vorher wurde uns das Maul schon wässrig gemacht. Zumindest haben mich diese Teilchen auf Anhieb überzeugt. Eigentlich mehr der Inhalt, den ich auch Heute noch gerne esse. Zeit, einen Test zu veranstalten, nachdem in der letzten Zeit immer mehr dieser Convenience-Produkte auf den Markt kommen.

Im Test befinden sich Aufwärm-Produkte von verschiedenen Discountern, teils auch Aktionsware wie das Produkt der Marke Sodergarden, hergestellt von Tulip. Zwar sind diese nicht immer zu bekommen, einen Geschmackstest kann man ja trotzdem machen. Natürlich völlig uneigennützig... Erwärmt werden die Produkte jeweils auf 60° Celsius, um eine Basis für die Vergleiche zu haben. Gemessen werden die Temperaturen mit einem Digitalthermometer, um eine Überhitzung und somit Beei…