Direkt zum Hauptbereich

Meine Blogbesucher = HIRNTOT???

Mal ehrlich jetzt. Zur Zeit (zurzeit, Zurzeit, mir eigentlich egal...) kommen Massen an Spam aus Knorpelkopfhausen herein. Meist so ein "Lalala", welches man einfach wegklickt. Mach´ ich auch. Wenn die hier einen Link platzieren wollen, dann dürfen die das - gegen dick VIEL Bares. Sonst: schleich Di!

Heute aber hat - warum auch immer mir das aufgefallen ist - einer der Spammer den Vogel abgeschossen. Und wegen besonderer Frechheit hat er es sich verdient, hier genannt zu werden. Natürlich ohne die Adresse, die er wohl gerne publik hätte. Aber meine Leser als "hirntote Kommentatoren" zu bezeichnen, ne, das geht dann doch zu weit. Bitteschön, hier ein neuer Meilenstein der Werbeindustrie (der schlechteren welchen....):

I seldom leave a response, but I looked through a few responses here "Einkaufen f�r M�nner". I actually do have a couple of questions for you if you do not mind. Could it be simply me or does it look like like some of the remarks look like they are left by brain dead visitors? :-P And, if you are writing at other places, I would like to follow everything fresh you have to post. Could you make a list of every one of your public sites like your linkedin profile, Facebook page or twitter feed? My website :: HTTP://www.hier-hätte-er-gerne-seine-adresse-gelesen.de/wiki/index.php?title=Benutzer:XXXXXXXX

Kommentare

  1. Bei mir seit Wochen genau dasselbe. Mittlerweile lösche ich nur noch genervt :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im November hat es angefangen, um Weihnachten war es extrem. Klar, einfach den Spamfilter überfliegen und weg damit.

      Löschen
  2. Na das ist doch mal ein Charmbolzen!

    Dem kann man kaum widerstehen!

    Jetzt weiß ich wenigstens auch warum ich nicht einmal Spam bekomme!

    Ich bin so hinrbefreit, dass sich die Spamer nicht für mich interessieren *heul*,-)



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh weh, dieser Blog tut Dir nicht gut. Gestern das enttarnte Alter, heute das Ding mit dem Denkapparat - Kopf hoch, das Schlimmste hast Du nun hinter Dir ;-)

      Du willst Spam haben? Na dann brauchst Du nur eine sichtbare Emailadresse angeben oder einen "Freund" haben, der Deine Adresse weitergibt. Oder Du bestellst irgendwo etwas und die geben es weiter. Hurra! Willste Spam haben? Dann heul´ doch nicht, mach was dagegen - trag Dich ein :-)

      Löschen
    2. Ich verkrafte schon was keine Sorge... Hab ja in meinem Alter schon einiges mitgemacht*gg*
      Das mit dem Spam überlege ich mir noch ;-)

      Löschen
    3. In unserem Alter sind wir doch gegen das Leben weitgehend immun, oder? ;-) Sag´ Bescheid, wenn Du Spam willst, dann besorge ich Dir welchen :-) Kostet auch nix. Nur ein paar Nerven...

      Löschen

  3. Was heißt besondere Frechheit...diese Spams sind doch alle gleich...komischer, vorgefertigter Text, der durch eine schlechte Übersetzungsapp gejagt wurde....

    Und in deinem Beispielsatz oben heißt es übrigens Zurzeit... (weil etwas momentan passiert. "Zur Zeit" verwendet man in Sätzen wie "Zur Zeit der Wikinger...). Nur mal so :)

    LG!


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schon klar, aber das mit dem "hirntot" war mir schon eine Spur zu viel. Ansonsten: volle Zustimmung, alles nur auf Massen aus. Logisch...

      Und das meine Leser hier NICHT hirntot sind, hast Du mit Deiner Aufklärung (Zurzeit) ja prima belegt! QED und danke dafür!
      Gruß
      Holger

      P.S.: Dein Gericht ist mir heute übrigens schon aufgefallen, ich liebe Champignons und Schafskäse dazu, nur für das Rucolazeug muss ich eine andere Sorte finden...

      Löschen
  4. das mit dem Spam ist schon extrem geworden in letzter Zeit, stimmt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und das bei einem Hutzelblog wie meinem. Die müssen ganz schön verzweifelt sein, wenn die sogar die hinterste Reihe jetzt schon mit dem Mist zukleistern.

      Löschen
  5. Bei meinem Blog nimmt das in letzter Zeit auch zu, ich les die Kommentare aber gar nicht mehr richtig und lösch gleich.

    Liebe Grüße,
    Jessica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Normalerweise wird auch einfach gelöscht, was im Spamordner landet. Aber irgendwie ist mir heute diese Wortkombination ins Auge gefallen.
      Gruß
      Holger

      Löschen
  6. Hirntot, soso. (Da kriech dann sogar ich aus meinem Loch :P )
    Sachen gibts, das gibts nicht..

    Lg,

    Königstyrann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, ich möchte gar nicht wissen, wie viel bei Dir in der Arbeit so an Spam anfällt. Hast Du in Deinem Blog keinen?

      Löschen
  7. Die dafür verantwortlichen bots werden das erst lassen wenn endlich alle bloghoster den Mist sofort abräumen. Solange es aber noch die Blogbastelbuden gibt die den Murks ungefiltert durchlassen wird sich das wohl nicht bessern.

    Immerhin sind die Filter inzwischen so gut, dass in den ersten 6.500 Versuchen kein einziger false positive war und ich den Ramsch seit bald zwei Jahren automatisch wegblasen lassen kann ohne auch nur noch reinzugucken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mich nervt der Mist einfach nur. Ob da so viel rumkommt für die, die diese Werbung schalten? Wenn ich sowas habe, oder auch nur beim GMX-Postfach fiepende und blökende Werbung geschaltet bekomme, ist diese Firma für immer passé

      6.500 Versuche? Ganz schön beliebt :-)

      Löschen
    2. Viele werden ja über Seitenaufrufe bezahlt. Klar, kaum einer wird so einen link noch selber anclicken. Aaaaber da gibt es ja noch die tolle "Vorschaufunktion" in vielen Spamfiltern und Browsern, bei denen Du nicht mal mehr clicken musst um zu sehen was hinter einem link liegt, sondern es Dir schon beim Überfahren des links in einem Fensterchen eingeblendet wird ... und schwupps ist der Seitenaufruf generiert. Randgruppenweb V2.0 sei Dank ;)

      Löschen
    3. Na toll... Und da wundert man sich, warum diese Säupost nicht endlich mal ein Ende nimmt. Wenigstens will mir niemand was verlängern oder mich verkuppeln. Ist doch auch schon mal was ;-)

      Löschen
  8. Haaha. Spamen als Kunstform, oder wie? ;)
    - Immerhin ist es dann nicht nur nervig....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmm... müsste mal über ein "best of" nachdenken ;-)

      Löschen
  9. Einfach nur lächerlich, was die da veranstalten. Aber es gibt bestimmt genug Leute, die darauf antworten und sich auch noch Gedanken um solche Vollpfosten machen. Normalerweise müsste man die wegen Verunglimpfung oder sowas melden...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, dann mal viel Spaß. Wen willst Du wo melden? Das läuft ja nicht über Server die jeder einsehen kann. Blöd sind die nicht. Auch wenn es manchmal so aussieht.

      Löschen
  10. Ich werde seit Weihnachten überflutet. Täglich zwischen 20, 30 Spam-Dreck. Gelesen habe ich die noch nie, sollte ich vielleicht mal nachholen, bevor ich sie lösche. ;)

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Menge ist ganz unterschiedlich. Mal mehr, mal weniger. Und ich lese die auch nie. Aber irgendwie ist mir das aufgefallen :-)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

90 Minuten Ruhe und Entspannung

Bild: Eingangsbereich zum Bad in Bad Staffelstein

Piscina. Ich war überrascht, dass ich zu meinem Geburtstag einen Gutschein für einen Aufenthalt im Piscina bekommen habe. Mir war der Begriff bis dato nur als kirchlicher bekannt, bezeichnend für das Handwaschbecken in Kirchen. Einfach zu Reinigung.

Bild: Die Piscina

Und die Assoziation war nicht einmal so falsch. In oben genannten Gutschein-Fall ist Piscina etwas erweitert zu sehen, und zwar als Becken, in welches man Wasser füllt - und eben wieder ablässt. Dieses Piscina befindet sich in dem der Klinik Bad Staffelstein angeschlossenen Bad. Unseres, wir hatten das mit der Nummer eins, wird durch eine Art Schleuse betreten, die gleichzeitig auch als Umkleideraum fungiert. Da diese nur durch einen einfachen Fallriegen zu verschließen ist, empfehlen wir, Wertsachen im Auto zu belassen.

Die Piscina selbst ist komplett gefliest, helle, freundliche Farben, zwei Schalen mit Kerzen sorgen für eine gewisse Grundstimmung, eine eigene Dusche sowie z…

Ich wähle AfD!

So, die Intoleranten, also die, die nur in der Überschrift lesen, um sich eine Meinung zu bilden, die dürften sich bereits verabschiedet haben. Für die Menschen, die sich Gedanken um ihre Zukunft machen, welche über das reine Schwarzweiß-Denken hinaus gehen, für die wage ich einmal eine These, die gerne in den Kommentaren -mit anständigen Worten- diskutiert werden kann.

Ich wünsche mir, dass die AfD mindestens 51 % bei der Bundestagswahl bekommt.
Warum ich diesen Wunsch habe, der von vielen Menschen verteufelt wird? Erklärung folgt:

Nehmen wir an, die AfD hat 51 % der gültigen Stimmen bekommen. Diese Partei darf somit die Regierung bilden und muss sich nicht um Kompromisse (wahrscheinlich eher der faulen Art) mit der Opposition scheren. Lasst sie mal machen. Entweder es wird exorbitant gut oder es wird grottenschlecht.

Gehen wir davon aus, dass die AfD selbst überrascht ist und mit der Bildung einer akzeptablen, nicht zerstrittenen Regierung überfordert. Es kommt also dazu, dass sich …

Geschmackstest - "Royal One" Burger für die Mikrowelle von LIDL

Heute stand auf den Speiseplan: Nichts.
Einzukaufen war: Nichts.
Ich war also nur Begleiter und hatte Zeit, die Augen ohne Einkaufszettel einfach so über die Regale schweifen zu lassen. Und siehe da, es gibt Neues.





Neugierig wie ich bin, wenn es um "Lebensmittel" geht, besonders dann, wenn es sich um Neuheiten handelt, muss ich zuschlagen. Manchmal geht es gut, manchman falle ich mit Anlauf auf die Nase.

Die Zubereitung ist für Nichtskönner, ich sollte somit damit klarkommen. Mikrowelle auf, das Teil inklusive Verpackung hinein, 600 Watt, 90 Sekunden. Einfacher gehts nur, wenn die Packung mitgegessen werden kann, ohne das Teil vorher durch die Teilchenkammer zu jagen.

Gesagt, getan, zwei Minuten später steht das Ding heiß und dampfend vor mir. Und riecht. Aber nicht gut, irgendwie "komisch". Nach Schwein. Wer schon einmal Insulin gerochen hat, der weiß, was ich meine.

Eigentlich sage alle Sinne, dass ich die Finger davon lassen solle. Aber, der männliche Forscherdr…