Direkt zum Hauptbereich

Post, Post, Post und Post sowie Post.

Heute hat es an der Tür geklingelt, schon der Klingler klang irgendwie schlapp. Vor der Tür? Der POST-Anton. Mit den erwarteten Lieferungen. Ein paar Paketchen kamen über die Woche verteilt schon an, mal habe ich ihn erwischt, mal hat er nur einen Zettel eingeworfen, ich wäre nicht erreichbar gewesen. Aha... Kleiner Münchhausen, aber was solls. Nicht mir entgeht so der kleine Extralohn, sondern ihm. Ich halte es da wie Castagir (siehe den Link oben) und entlohne jeden Anton mit zwei Euro pro erfolgreicher Zustellung in mein Reich. Tut mir nicht weh und die Nicht-Aushilfen wissen Bescheid und warten auch einmal ein paar Sekunden, bis ich zur Tür gekrochen bin. Win-Win für beide Seiten.

Nachdem ich erfahren habe, dass die Aushilfe die ganze Woche incl. auch am Samstag in meinem Gebiet zuständig ist, habe ich ihm am Samstag einfach mal aufgelauert. Und siehe da: er hat geklingelt. Strategisch für ihn leicht ungünstig, denn heute hatte er wirklich zu schleppen. Weihnachten kann kommen, wohl auch ein Großteil vom Januar. Ich bin bereit, solange nur Wasser aus der Leitung fließt. Strom kommt zur Not aus dem Aggregat.

Ach ja, warum er heute so in Wallung kam? Es hat sich gelohnt. Unter anderem war ein Karton mit 12 Flaschen Wein dabei. Hat er auch in den ersten Stock gebracht. Und für zwei Euro war das schon ein lohnender Anblick. Soll er es als Training sehen.

Wer nun wissen möchte, was alles kam, dem nenne ich einfach mal die Adressen, kann ich nur empfehlen. Die Liste der einzelnen Artikel wäre dann wohl doch zu umfangreich. Also dann, frohes surfen und einen schönen dritten Advent.

Pasta, Saucen, Zubehör für die italienische Küche sowie zusätzlich der Wein:
Gustini

Käse, Almbutter und Bauernschinken
Schönegger Käsealm

Bonbons
Wilhelm Müller

Zigarren und Tabak für die Pfeife:
Cigarre24.de

Knabberzeug und Salsa:
FunFood

Und dann noch ein paar Kleinigkeiten bei Amaz*n und buchgourmet.com als Weihnachtsgaben für die, die es verdient haben ;-). Fleisch kam bereits vom Metzger des Vertrauens, Wurst wird im Laufe der Woche noch geordert. Drei Tage Bunkerhaft bei Schleckerei und Schlemmerei. Wer braucht da schon mehr an Weihnachten? Eben...

Ach ja, der Anton hat alles klaglos hingenommen, ich bin mir aber nicht sicher, ober er nur fertig von der Arbeit war oder keine deutschen Worte gefunden hat. Wie auch immer, die zwei Euro hat er sich verdient.



Kommentare

  1. Ich sehe, du bereitest dich auf den Weltuntergang vor.
    Noch einmal richtig genießen, bevor Montezumas Rache kommt!
    Ach nee, der war ja Azteke und kein Maja und das hatte doch nur was mit Durchfall zu tun.

    Also dann genieße in vollen Zügen!
    Liebe Grüße vom Frollein

    AntwortenLöschen
  2. Gut ausgerüstet für den Weltuntergang - sozusagen. :D

    AntwortenLöschen
  3. Na, an was Ihr wieder denkt. Hmmm... Wenn die Welt untergeht, dann brauche ich doch keine Vorräte mehr oder? Oder war das nur partiell? ;-)

    Wie auch immer - zumindest werden die nächsten Wochen eher nährstoffreiche ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Habe gerade heute früh erst gehört, dass die Wissenschaftler, das mit dem Majakalender noch mal neu durchgerechnet haben.
    Der neue Weltuntergangstermin ist der 17. April. 2014
    Also haben wir doch noch zwei Jahre Zeit bis dahin!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na toll... Und ich habe schon alle Lebkuchen aufgegessen. Nicht mal das bekommen die Wissenschaftler hin... Stümper.

      Danke für die Info, dann kann ich ja die Vorräte jetzt gleich niederkämpfen ;-)

      Löschen
  5. Also, zu Weihnachten wär ich auch gern Postbote. Zusteller mein ich. Ich kenn einen, der macht an Weihnachtsgeschenken mal eben so seine 1500 Öcken nebenbei. Datt lohnt sich...

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

90 Minuten Ruhe und Entspannung

Bild: Eingangsbereich zum Bad in Bad Staffelstein

Piscina. Ich war überrascht, dass ich zu meinem Geburtstag einen Gutschein für einen Aufenthalt im Piscina bekommen habe. Mir war der Begriff bis dato nur als kirchlicher bekannt, bezeichnend für das Handwaschbecken in Kirchen. Einfach zu Reinigung.

Bild: Die Piscina

Und die Assoziation war nicht einmal so falsch. In oben genannten Gutschein-Fall ist Piscina etwas erweitert zu sehen, und zwar als Becken, in welches man Wasser füllt - und eben wieder ablässt. Dieses Piscina befindet sich in dem der Klinik Bad Staffelstein angeschlossenen Bad. Unseres, wir hatten das mit der Nummer eins, wird durch eine Art Schleuse betreten, die gleichzeitig auch als Umkleideraum fungiert. Da diese nur durch einen einfachen Fallriegen zu verschließen ist, empfehlen wir, Wertsachen im Auto zu belassen.

Die Piscina selbst ist komplett gefliest, helle, freundliche Farben, zwei Schalen mit Kerzen sorgen für eine gewisse Grundstimmung, eine eigene Dusche sowie z…

Ich wähle AfD!

So, die Intoleranten, also die, die nur in der Überschrift lesen, um sich eine Meinung zu bilden, die dürften sich bereits verabschiedet haben. Für die Menschen, die sich Gedanken um ihre Zukunft machen, welche über das reine Schwarzweiß-Denken hinaus gehen, für die wage ich einmal eine These, die gerne in den Kommentaren -mit anständigen Worten- diskutiert werden kann.

Ich wünsche mir, dass die AfD mindestens 51 % bei der Bundestagswahl bekommt.
Warum ich diesen Wunsch habe, der von vielen Menschen verteufelt wird? Erklärung folgt:

Nehmen wir an, die AfD hat 51 % der gültigen Stimmen bekommen. Diese Partei darf somit die Regierung bilden und muss sich nicht um Kompromisse (wahrscheinlich eher der faulen Art) mit der Opposition scheren. Lasst sie mal machen. Entweder es wird exorbitant gut oder es wird grottenschlecht.

Gehen wir davon aus, dass die AfD selbst überrascht ist und mit der Bildung einer akzeptablen, nicht zerstrittenen Regierung überfordert. Es kommt also dazu, dass sich …

Ragout Fin - der Convenience-Test

Mitte der 70er Jahre im 20. Jahrhundert war es ein Edel-Essen auf jeder besseren Party; Ragout Fin. Ich kann mich noch daran erinnern, wie meine Mutter diese -damals noch recht teuren- Blätterteigförmchen gekauft hat. Und drei Tage vorher wurde uns das Maul schon wässrig gemacht. Zumindest haben mich diese Teilchen auf Anhieb überzeugt. Eigentlich mehr der Inhalt, den ich auch Heute noch gerne esse. Zeit, einen Test zu veranstalten, nachdem in der letzten Zeit immer mehr dieser Convenience-Produkte auf den Markt kommen.

Im Test befinden sich Aufwärm-Produkte von verschiedenen Discountern, teils auch Aktionsware wie das Produkt der Marke Sodergarden, hergestellt von Tulip. Zwar sind diese nicht immer zu bekommen, einen Geschmackstest kann man ja trotzdem machen. Natürlich völlig uneigennützig... Erwärmt werden die Produkte jeweils auf 60° Celsius, um eine Basis für die Vergleiche zu haben. Gemessen werden die Temperaturen mit einem Digitalthermometer, um eine Überhitzung und somit Beei…