Direkt zum Hauptbereich

Tageslauf

Früh um sechs ist die Welt noch in Ordnung, raus aus der Dusche, der Sonne beim Aufgang zugesehen. Endlich mal wieder ein Morgen ohne dichten Nebel.

Frühstück: eine Birne, eine Banane, ein Rosinenbrötchen (jaja, ich weiß.... Rosinen!), dazu ein Musterbeutel aus der Apotheke: Tee mit echter Vanille. Dazu Kandis. Grinsen in den Backen schon am frühen Morgen.

Emails gecheckt, nur nette Post und eine Gutschrift vom Lieblings-Weinversand wegen einer Beschwerde bekommen. Grund, gleich mal wieder nachzuordern. Grinsen wird breiter.

Die Mutter bringt ihr Telefon, sie ist ganztags außer Haus, ich soll den Telefondienst machen. Aber gerne doch, denn sie hat Festnetz mit Flatrate. Prima Sache, ich wollte doch schon lange mal wieder so zwei, drei Leute anrufen. Mache ich auch - insgesamt mault der Akku nach über zwei Stunden Telefonaten.

Ein Anruf geht am Ms Vorgängerin, da sollte ich mich schon lange mal wieder melden. Hiermit erledigt. Sie ist gut drauf, hat sich mit der Situation arrangiert, finanziell ist es etwas knapp, aber - sie ist im letzten Jahr deutlich selbstständiger geworden. Ich staune immer wieder, wenn wir alle paar Monate mal telefonieren und sie jedes Mal fester im Leben steht. Oder sitzt. Leider spielt bei ihr die Krankenkasse ein wenig verrückt, so steht der Rolli ohne Reparatur herum und ihr Rücken schmerzt zusätzlich. Na, dann bekommt die Kasse eben die nächste Baustelle präsentiert. Kurzsichtig, sowas. Wir plaudern ein wenig über die geplanten Urlaube (ich Island, sie eine Kreuzfahrt mit einer der Aidas), M und ihr Ex sind kein Gegenstand unseres Gespräches mehr. Na gut, einmal schon, da witzeln wir ein wenig drüber. Aber, psssst... bleibt unter uns.

Schwuppdiwupp - Mittagszeit. Drei ordentliche Knollen vom Bauern mit den gelbsten Kartoffeln, dazu ein Pfund Quark. Leicht verfeinert mit einer Zwiebel aus eigener Zucht, frischem Schnittlauch aus dem Garten (bevor der Frost ihm den Garaus macht), Salz und Pfeffer. Die Almbutter kommt aus dem Allgäu, die Gute von der Heumilch. Grinsen fast rundherum, der obere Kopfteil droht abzufallen.

Bei Facebook hat sich eine Uraltbekannte gemeldet, mit der ich zusammen mit ein paar anderen Mädels im Osterurlaub 1995 in Südtirol war. Da ergibt sich momentan ein richtig netter Schriftverkehr.

Laut DHL Sendungsverfolgung sind die Cohibas unterwegs, auch ein neuer Pfeifentabak. Ist fast wie Weihnachten. Man, Postbote, beeil dich. Wahrscheinlich finde ich am Abend wieder einen Zettel im Briefkasten, in dem man mir mitteilt, dass ich heute mal wieder nicht zu Hause war. Dabei lauere ich. Faule Bande.

Der Doc hat das neue Rezept geschickt, am WE gibt es neue Tabletten. Kurz mal in der ehemaligen Vertrauensapotheke die Preise abgefragt. Gut, dass ich gesessen habe. Dann mal online geschaut, 40 % billiger. Ist immerhin ein dicker dreistelliger Betrag. VOR dem Komma. Online bekommt den Vorzug. Eigentlich könnte es mir ja egal sein, ich erhalte  den Betrag ja wieder. In diesem Jahr sammle ich bis in den Dezember, dann bekomme ich auch mal Weihnachtsgeld ;-) Aber, warum soll ich in der Apotheke vor Ort bestellen? Die gehört nun zu einer Kette, die bildhübsche PTA haben die gegen Frau Shrek ausgetauscht. Dann lieber per Internet. Einen Dank von der Kasse werde ich aber trotzdem nicht bekommen. Saubande....


Kommentare

  1. Früh um sechs ist die Welt bei mir nie in Ordnung, sondern gemein.
    Ich muss aufstehen, den Tag vorbereiten und EIS vom Auto kratzen - und wenn dich das -wie heute- überrascht, dann hast du ein echtes Terminproblem. Morgen also vorsichtshalber schon mal 10 Minuten früher nachschauen, ob das Wasser auf den Scheiben flüssig oder fest ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Darf ich Dir die Anmietung einer Garage oder die Installation einer Standheizung an das Herz legen? Schön mollig warm, so nimmt es dem Morgen auch ein wenig den Schrecken ;-)

      Löschen
  2. Tut mir ja leid, dass ich ein wenig hinterherhäng mit dem Kommentieren. Hätte ich den Typen von der Telecom heute erwischt, der hätte ein echtes Problem. Eine Woche ohne Inet is schon echt fies *heul*. Aber das nur am Rande. Was ich sagen wollte: Cohibas? Ich dachte, Du hättest abgeschworen? *grübel*. Und Pfeife *schmacht*, wenn das bei Frauen nicht so seltsam aussehen würde, ich würd ja glatt konvertieren. Gibt einen, der riecht nach Vanille *schonwiederschmacht*.

    Bei Vorgängerin dachte ich zuerst an M, aber das war falsch. Wen Du nun meintest entzieht sich meiner Kenntnis.

    Bei dem Quark fehlt noch ein Hauch von Zitrone und gaaaaaanz viel frischer Dill *sabber*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. brisy, antworten sollst Du doch nur, wenn Du willst - nicht weil da ein Druck sein sollte. Ja, hab nur wenige Cohibas bestellt, bin rückfällig geworden. :-) Von Vauen kommt ein "Erdbeer & Champagner"-Tabak. Bin gespannt. Der beste Tabak mit Vanille-Aroma ist der "Vanilla" von Danish Black.

      Hier gibts Pfeifen für Frauen. Und zu Hause sieht das doch niemand:
      http://www.tabak-brucker.de/themes/kategorie/index.php?kategorieid=94

      Die Vorgängerin von M ist die Noch-Frau ihres Neuen. Sie hatte eine Neuigkeit und angerufen, hatten viel Spaß am Telefon. Die Beiden sind nun so unwichtig für uns geworden, das hätten wir nie geglaubt.

      Quark war von LaMama, da hatte ich keinen Einfluss drauf, war aber trotzdem gut.

      Löschen
  3. Da war ja auch kein Druck, ich wollte ja, aber ich konnte doch nicht.

    Danke fürs Aufklären...

    Ich mach nun ein Mittagspäuschen. So.

    *wink*

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

90 Minuten Ruhe und Entspannung

Bild: Eingangsbereich zum Bad in Bad Staffelstein

Piscina. Ich war überrascht, dass ich zu meinem Geburtstag einen Gutschein für einen Aufenthalt im Piscina bekommen habe. Mir war der Begriff bis dato nur als kirchlicher bekannt, bezeichnend für das Handwaschbecken in Kirchen. Einfach zu Reinigung.

Bild: Die Piscina

Und die Assoziation war nicht einmal so falsch. In oben genannten Gutschein-Fall ist Piscina etwas erweitert zu sehen, und zwar als Becken, in welches man Wasser füllt - und eben wieder ablässt. Dieses Piscina befindet sich in dem der Klinik Bad Staffelstein angeschlossenen Bad. Unseres, wir hatten das mit der Nummer eins, wird durch eine Art Schleuse betreten, die gleichzeitig auch als Umkleideraum fungiert. Da diese nur durch einen einfachen Fallriegen zu verschließen ist, empfehlen wir, Wertsachen im Auto zu belassen.

Die Piscina selbst ist komplett gefliest, helle, freundliche Farben, zwei Schalen mit Kerzen sorgen für eine gewisse Grundstimmung, eine eigene Dusche sowie z…

Ragout Fin - der Convenience-Test

Mitte der 70er Jahre im 20. Jahrhundert war es ein Edel-Essen auf jeder besseren Party; Ragout Fin. Ich kann mich noch daran erinnern, wie meine Mutter diese -damals noch recht teuren- Blätterteigförmchen gekauft hat. Und drei Tage vorher wurde uns das Maul schon wässrig gemacht. Zumindest haben mich diese Teilchen auf Anhieb überzeugt. Eigentlich mehr der Inhalt, den ich auch Heute noch gerne esse. Zeit, einen Test zu veranstalten, nachdem in der letzten Zeit immer mehr dieser Convenience-Produkte auf den Markt kommen.

Im Test befinden sich Aufwärm-Produkte von verschiedenen Discountern, teils auch Aktionsware wie das Produkt der Marke Sodergarden, hergestellt von Tulip. Zwar sind diese nicht immer zu bekommen, einen Geschmackstest kann man ja trotzdem machen. Natürlich völlig uneigennützig... Erwärmt werden die Produkte jeweils auf 60° Celsius, um eine Basis für die Vergleiche zu haben. Gemessen werden die Temperaturen mit einem Digitalthermometer, um eine Überhitzung und somit Beei…

Erdoganien

Herzlichen Glückwunsch, liebe Deutschtürken. IHR habt es geschafft, in einem dummen Protest gegen Deutschland, also einer Demokratie, die EUCH sicheren Wohnort und Auskommen beschert, den Türken in Euerer "HEIMAT", wie Ihr sie immer wieder gerne nennt, eine Quasi-Diktatur zu bescheren. Pünktlich zu Ostern habt Ihr da ein feines Ei gelegt.

Mal ernsthaft, so als Deutscher. Auch, wenn das eher traurig ist, was da abgeht - ich lache darüber. Wie kann man seine "Heimat" so um ihre Rechte beschneiden, um einen Protest auszudrücken? Unter uns: Es interessiert mich nicht die Bohne, ob Ihr in Eurer "HEIMAT" nun bald eine wilde Hinrichterei habt oder eine Demokratie.

Gezeigt habt Ihr mit Eurem Abstimmungsverhalten nur Eines: Dass Ihr absolut nichts in der EU zu suchen habt. Holt 500 Jahre rückständiges Denkvermögen auf, dann reden wir weiter. Dann, wenn Ihr eine Demokratie zu schätzen wisst. Freie Meinungsäußerung ohne Staatskontrolle. Und dann, wenn Ihr bereit sei…