Direkt zum Hauptbereich

Lieutnant Andrew Ferrara

Jetzt werde ich entweder reicht oder straffällig oder betrogen. Ich weiß nur noch nicht, was geschehen wird ;-) Heute mal wieder ein Klassiker per Email:




Lieber Freund,

 
Verzeihen Sie mein Eindringen, mein Name ist Lieutenant Andrew Ferrara, ich derzeit im aktiven Dienst in Afghanistan bin.
Bitte, ich habe ein Geschдft verdunkelt Vorschlag, die von gegenseitigem Nutzen fьr uns beide sein wird.

Vor wenigen Tagen abgefangen meine Kollegen und ich eine radikale Taliban-Kurier verantwortlich fьr den Transport der riesigen Menge an Fonds und an diesem unglьcklichen Vorfall,
wir aufgerundet insgesamt US $ 11,5 Millionen US-Dollar.
Nach eingehender Diskussion mit meinem Zug, kamen wir zu dem Schluss, dass, wenn die Mittel werden ьber die afghanische Polizei ьbergeben,
gibt es die Mцglichkeit, dass die Mittel fьr ihren eigenen Verbrauch wird konfisziert. Deshalb war es fьr meine Pflicht, einen Partner zu wem diese Fonds zum Nutzen von uns allen erhalten finden.

Mit aller gebьhrenden Bescheidenheit, ich mцchte, dass unser Partner sein am Erhalt dieser Gelder. Die Mittel werden aus diesem Land bewegt werden durch eine mittels Luftfracht und alles, was Sie sind erforderlich,
tun mьssen, ist erhalten, die Gelder und ein Konto zur Verfьgung gestellt werden, welches Sie bei der Ьbertragung unserer Aktien zu verwenden.

Unser Wort ist unser Leben, ich persцnlich Ihnen versichern, dass dieser Fonds wurden sorgfдltig enthalten und es gibt keine Notwendigkeit, ьber die Quelle kьmmern, da wir nichts tun, was wird
bringen Probleme fьr Sie oder verfolgt zu uns zurьck.

Fьr Ihre ehrliche Teilnahme an diesem Geschдft, sind wir bereit, die Mittel in drei gleiche Teile zu teilen sind, ein Drittel wird fьr Sie sein, wird ein Drittel meiner verstorbenen Bruders jungen Familie geschickt werden,
Details werden zur Verfьgung gestellt werden, wie die Zeit vergeht. Siehe Link unten, um mehr zu erfahren ьber meine Familie;

http://www.huffingtonpost.com/2011/11/10/andrew-ferrara-soldier_n_1086991.html

Wenn Sie bereit sind, zцgern Sie bitte nicht, mich mit Ihren Kontaktdaten
Vollstдndige Namen:
Telefonnummer:
Aktuelle Wohnadresse:
senden Sie bitte die oben genannten Informationen auf meiner privaten E-Mail: anrew.ferrara@rocketmail.com   wenn Sie bereit sind.

Viele GrьЯe

Leutnant Andrew Ferrara
__________________________
ENGLISH
__________________________

Dear Friend,

Pardon my intrusion; my name is Lieutenant Andrew Ferrara, presently I'm on active duty in Afghanistan.
Please, I have an obscured business proposal that will be of mutual benefit to both of us.

Few days ago, my colleagues and I intercepted a radical Taliban courier responsible for the transportation of huge amount of funds and on this unfortunate incident,
we rounded up a total of US$11,5 Million United States Dollars.
After detailed discussion with my platoon, we came to a conclusion that if the funds are handed over to the Afghan Police,
there is the possibility that the funds will be confiscated for their personal consumption. Therefore, it was my duty to find a partner whom will receive this fund for the benefit of us all.

With all due humility, I want you to be our partner in receiving this funds. The funds will be moved out of this country through a air cargo transport means and all you are required
to do is receive the funds and an account will be provided to you, which you will use in transferring our share.

Our word is our life, I personally assure you that this fund has been carefully contained and there is no need to worry about the source as we will not do anything that will
bring problems to you or traced back to us.

For your honest participation in this deal, we are ready to divide the funds into three equal parts, one third will be for you, one third will be sent to my Late Brother's young family,
details will be provided to you as time goes on. See link below to learn more about my family;

http://www.huffingtonpost.com/2011/11/10/andrew-ferrara-soldier_n_1086991.html

If you are willing, please do not hesitate to contact me with your
Full names:
phone number:
current residential address:
please send the above information  to my private Email : anrew.ferrara@rocketmail.com    if you are willing.

Regards

Lieutenant Andrew Ferrara

Kommentare

  1. Ach du je... Ja, n Kumpel hat so was ähnliches auch mal bekommen... Er hat auf die Mail geantwortet und hin und her geschrieben und das wirklich geglaubt.
    Was dann draus wurde - keine Ahnung.
    Aber das er nicht reich wurde, da geh ich mal von aus ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Vor Jahren habe ich mir mal den Spaß gemacht und darauf geantwortet. Einfach nur blabla... Zurück kam immer eine Mail, in der mir versichert wurde, dass alles richtig läuft. Irgendwann war es denen aber wohl zu blöd, da kam dann nichts mehr ;-)

    Und reicher wird man davon sicher nicht. Eher ärmer ;-)
    Schönen Urlaub Euch Beiden, kommentieren geht mal wieder nicht bei Dir :-(

    AntwortenLöschen
  3. "Habe 10 Milliarden Petrodollar, mein Konto ist voll, kann ich gegen 5000 % Profit Ihres borgen ?" :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wolle Konto borge?

      Oh man... Und was will ich mit Petrodollar? Bräuchte doch Holgerdollar. So eine besch... Welt. Nix passt, aber auch gar nix... ;-)

      Löschen
  4. Also was du so für Post bekommst. Mir schreibt nie so ein schicker Leutnant aus Afganistan.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab´ den Link noch nicht mal geklickt ;-) Aber, Männer sind ja sowieso nicht meine Zielgruppe :-)

      Löschen
  5. Also, Du hast wenigstens die Möglichkeit, Geld zu verdienen, ich bekomm' nur Post, dass ich meins für blaue Pillen ausgeben soll ... Was mach' ich nur falsch?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmmm... Ist mir noch gar nicht aufgefallen; aber da kommt schon länger nichts mehr. Auch die "Verlängerungsmails" sind nicht mehr im Postfach. Vielleicht wirkt der Spamfilter von GMX doch so gut?

      Reich werden? Mach´ mich nicht schwach ;-)

      Löschen
  6. ...und warum hab ich nicht so tolle, selbstlose Freunde wie den Leutnant? Ach menno...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, nimm doch einfach die Mailadresse und frage ihn, ob er Dich auf FB addet ;-)

      Löschen

Beliebte Posts aus diesem Blog

90 Minuten Ruhe und Entspannung

Bild: Eingangsbereich zum Bad in Bad Staffelstein

Piscina. Ich war überrascht, dass ich zu meinem Geburtstag einen Gutschein für einen Aufenthalt im Piscina bekommen habe. Mir war der Begriff bis dato nur als kirchlicher bekannt, bezeichnend für das Handwaschbecken in Kirchen. Einfach zu Reinigung.

Bild: Die Piscina

Und die Assoziation war nicht einmal so falsch. In oben genannten Gutschein-Fall ist Piscina etwas erweitert zu sehen, und zwar als Becken, in welches man Wasser füllt - und eben wieder ablässt. Dieses Piscina befindet sich in dem der Klinik Bad Staffelstein angeschlossenen Bad. Unseres, wir hatten das mit der Nummer eins, wird durch eine Art Schleuse betreten, die gleichzeitig auch als Umkleideraum fungiert. Da diese nur durch einen einfachen Fallriegen zu verschließen ist, empfehlen wir, Wertsachen im Auto zu belassen.

Die Piscina selbst ist komplett gefliest, helle, freundliche Farben, zwei Schalen mit Kerzen sorgen für eine gewisse Grundstimmung, eine eigene Dusche sowie z…

Ragout Fin - der Convenience-Test

Mitte der 70er Jahre im 20. Jahrhundert war es ein Edel-Essen auf jeder besseren Party; Ragout Fin. Ich kann mich noch daran erinnern, wie meine Mutter diese -damals noch recht teuren- Blätterteigförmchen gekauft hat. Und drei Tage vorher wurde uns das Maul schon wässrig gemacht. Zumindest haben mich diese Teilchen auf Anhieb überzeugt. Eigentlich mehr der Inhalt, den ich auch Heute noch gerne esse. Zeit, einen Test zu veranstalten, nachdem in der letzten Zeit immer mehr dieser Convenience-Produkte auf den Markt kommen.

Im Test befinden sich Aufwärm-Produkte von verschiedenen Discountern, teils auch Aktionsware wie das Produkt der Marke Sodergarden, hergestellt von Tulip. Zwar sind diese nicht immer zu bekommen, einen Geschmackstest kann man ja trotzdem machen. Natürlich völlig uneigennützig... Erwärmt werden die Produkte jeweils auf 60° Celsius, um eine Basis für die Vergleiche zu haben. Gemessen werden die Temperaturen mit einem Digitalthermometer, um eine Überhitzung und somit Beei…

Geschmackstest - "Royal One" Burger für die Mikrowelle von LIDL

Heute stand auf den Speiseplan: Nichts.
Einzukaufen war: Nichts.
Ich war also nur Begleiter und hatte Zeit, die Augen ohne Einkaufszettel einfach so über die Regale schweifen zu lassen. Und siehe da, es gibt Neues.





Neugierig wie ich bin, wenn es um "Lebensmittel" geht, besonders dann, wenn es sich um Neuheiten handelt, muss ich zuschlagen. Manchmal geht es gut, manchman falle ich mit Anlauf auf die Nase.

Die Zubereitung ist für Nichtskönner, ich sollte somit damit klarkommen. Mikrowelle auf, das Teil inklusive Verpackung hinein, 600 Watt, 90 Sekunden. Einfacher gehts nur, wenn die Packung mitgegessen werden kann, ohne das Teil vorher durch die Teilchenkammer zu jagen.

Gesagt, getan, zwei Minuten später steht das Ding heiß und dampfend vor mir. Und riecht. Aber nicht gut, irgendwie "komisch". Nach Schwein. Wer schon einmal Insulin gerochen hat, der weiß, was ich meine.

Eigentlich sage alle Sinne, dass ich die Finger davon lassen solle. Aber, der männliche Forscherdr…