Direkt zum Hauptbereich

Curry-Zwiebelfleisch

 Dieses einfache Rezept ist aus der Zeit übrig geblieben, als Freitag zwar ein ganzer Arbeitstag, aber doch nur ein halber war. Versteht das jemand? Na, zumindest war ja Freitags immer nach der Arbeit einkaufen für das WE angesagt. Und dann wurde eben unterwegs schnell gegessen oder etwas mit wenig Aufwand hergestellt.

Zwiebelfleisch ist sowas. Jedes Dorf, jeder Landstrich hat ein eigenes Rezept, bei uns hat sich diese Version durchgesetzt. Die Zutaten für die Version Europa> Deutschland> Bayern> Franken> Oberfranken> Coburg> Süden sind wie folgt:

- 500 g Nackenfleisch vom Schwein (schnetzeln!)
- 1 kg Küchenzwiebeln (achteln)
- 200 g Küchensahne
- 0,1 Liter Sherry oder Portwein
- 0,1 Liter Wasser
- Öl zum anbraten
- Salz
- Pfeffer
- Curcuma (oder eine Currymischung)
- Paprikapulver scharf
- Worcestershire-Sauce
- 1 Prise Zucker


Wie immer eine Pfanne auf den Ofen setzen, stark erhitzen, ein Pflanzenöl zugeben und wenn es schön heiß ist, das Fleisch anbraten. Allzu scharf muss nicht sein, es soll einfach nur garen.
Schweinenacken-Fleisch, geschnetzelt

Aus der Pfanne nehmen, zur Seite stellen und in der gleichen Pfanne die Zwiebeln glasig schwitzen.
Zwiebeln - eine wurde gleich roh verspeist beim schneiden :-)
schonend angebratenes Schwein

Ich nehme hier gerne sehr große Stücke, acht Zwiebeln haben knapp über ein Kilogramm Nettogewicht gebracht, diese schneide ich lediglich in Achtel. Der Grund dafür ist, dass ich sowohl eine schöne Saucenbindung bekomme und doch noch etwas von den Zwiebeln spüre. Wer mag, kann auch ein wenig Puderzucker zum karamellisieren zugeben, sollten die Zwiebeln zu scharf sein. Aber vorsicht - verbrannter Zucker wird bitter!

Wenn die Zwiebeln eine schöne Farbe haben, geht es an die Würze. Genaue Mengen habe ich nicht, ich würze allerdings reichlich bei diesem Gericht. Korrigiert wird dann eine eventuell zu große Schärfe mit der Kochsahne.

Auf die Zwiebeln kommen somit Curcuma (oder Currypulver), Paprikapulver scharf, etwas Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, eine Prise Zucker. Zusätzlich gut 3 - 4 Esslöffel Worcestershire-Sauce (ich liebe die von Heinz) und der Sherry/Portwein.
warum viel, wenn wenig auch ausreicht?
nicht sparen mit den Gewürzen

Das Ganze bei wenig Hitze rühren, bis sich die Gewürze verteilen, noch nicht nachwürzen, gerade Curcuma entwickelt erst recht spät das volle Aroma. Wenn der Alkohol weitgehend verdampft ist, das Wasser zugeben und mit einem Deckel auf der Pfanne bei geringer Hitze das Gericht schmoren.
Fleisch, Zwiebeln, Gewürze, die Farbe entwickelt sich bei der Reduktion noch

Vor dem Servieren die Sahne zugeben und eventuell mit den verwendeten Gewürzen etwas korrigieren. Bei mir gibt es heute dazu ein selbst gebackenes Weißbrot nach dem Rezept aus dieser Woche, allerdings ohne Sonnenblumenkerne. Naja, eigentlich habe ich nur einen Grund benötigt, um das neue gelochte Backblech auszuprobieren ;-) Guten Appetit!
fast fertig
mit Sahne verfeinert, nachgewürtzt mit Curcuma





Kommentare

  1. Ach ja,
    die geliebten Zwiebelgerichte.
    Ich mag sie ja auch und je nach Zubereitungsart hat man manchmal mehr davon.
    Was mich wundert, ich kenne Curcuma seit Jahren, verwende es aber nie als Gewürz. Ich nehme es nämlich nur, um die Nudeln schön gelb zu färben.
    Gruß vom Frollein

    P.s. Schön, dass mein männlicher Leser auch etwas von dem Bologpost hatte. Ich hoffe es hilft deiner Schwester.

    AntwortenLöschen
  2. Zwiebeln brauche ich Unmengen. In allen Varianten. Roh, geschmort, gebraten, frittiert... Am liebsten auf einem frischen Butterbrot. Curcuma als Gewürz mag ich gerne, weil oft bei den Curry-Mischungen ein Gewürz hervorschmeckt. Dann lieber einzeln verwenden und selber steuern.

    Zum P.S.: Ich habe das mal weitergeleitet mit dem Hinweis, dass ich für solche Einkaufstouren nicht mehr zur Verfügung stehe. Es sei denn, die enden beim Italiener ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Hört sich schön an und liest sich auch gut, aber ich würde lieber Schnitzelfleisch nehmen, der Nacken ist mir zu fett.
    Am liebsten auch vom Kalb, den Rest würde ich ähnlich erledigen. Und Reis dazu, mit frischen Erbsen drin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. lautleise, ich hatte Glück, ganz mageres Nackenfleisch. Naja, ich gebs ja zu - die Frau Metzger hat mir ein ziemlich fettfreies Stück rausgeschnitten ;-) Kalb passt auch prima! Reis mit Erbsen? Gut, aber dann hätte ich ja das neue Backblech nicht ausprobieren können :-)

      Löschen
  4. Moah, lecker! Das geht doch bestimmt auch mit Huhn oder Rind. Viel Zwiebeln njam.

    AntwortenLöschen
  5. Na, im Prinzip kannst Du jedes Fleisch nehmen. Und die Zwiebeln auch gegen Lauch ersetzen, wenn es etwas schärfer sein soll. Meine mittägliche "Mitesserin" mag es aber eher mild.

    AntwortenLöschen
  6. Ich versteh das, nicht umsonst hieß es immer "freitags ab eins macht Jeder seins" ;-).

    Sieht lecker aus! Hab ich noch nie gegessen, und bis ich das ausprobieren kann, muss ich warten, bis das Zwiebelaversionskind mal aushäusig ist. Die pult jedes Zwiebelfitzelchen aus dem Essen :-(.

    Ein schönes Wochenende wünsch ich dir, mit weniger Regen als bei uns *Gartenwühlplan streich und Alternative überleg* (Ich hab jetzt auch Wochenende, Zeitungsartikel ist grad durchs www unterwegs *freu*)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, den Spruch kenne ich auch noch. Bei uns war aber um zwölf schon Schluss. Da kam dann oft der Grill aus dem Lager. Oder der Räucherofen :-)

      War gut, hab das knappe Kilo Zwiebeln schon fast aufgegessen, eine halbe Portion noch, die kommt Abends dran. Schön, wenn man alleine wohnt, hat eigentlich nur Vorteile ;-)

      Zwiebelaversionen? Aaaaaahh.. In guten Zeiten habe ich im Monat für zwei Personen gut 10 kg Zwiebeln verkocht. Die Arme würde bei mir verzweifeln. Koch doch mal das obige, wenn sie da ist. Dann geht die doch sowieso aus dem Haus... ;-) Steck´ ihr einen Fünfer zu für ´nen Döner und gut ists :-)

      Auch Dir ein schönes WE, wir haben Niesel, Regen, Nebel, Regen, Nebel, Niesel. Ich höre in diesem Jahr noch nicht mal das Sambafestival, die Brasilianer scheinen weggeschwommen zu sein. Na, müssen die halt ein paar Tausend Caipis mehr machen. Angeblich kommen in diesem Jahr wieder 200.000 Besucher. Locker fast fünf mal mehr Besucher als Einwohner in der Stadt.
      Genieß die freien Tage, bis dann mal.

      Löschen
    2. dies erinnert auch an Stifado ein mitgebrachtes Rezepet aus Griechenland. Werde es Dir zukommen lassen
      und es schmeckt man kann Kalb,Schwein,Rind verwenden,
      aber Kalb ist unser Favorit...

      Gruss Angelika

      Löschen
    3. Stifado? Habe ich kürzlich von gehört, da ging es auf DMAX - glaube ich - auch um Griechenland und die Spezialitäten vor Ort. Ich googel jetzt mal nicht und lass mich von Dir überraschen. Und dann wird es probiert. Hellas!

      Löschen
  7. Stimmt, sie würd die Flucht ergreifen, wenn sie nur die ganzen Zwiebeln sieht. Ich brat ja auch bei Fleischgerichten ne dicke Zwiebel mit aus aromatechnischen Gründen. Die nehm ich dann raus und futter die wech. Schön mit Röstaromen, lecker!

    Wir haben irgendwie immer Regen und Wind und grauen Himmel. Jetzt gerade guckt mal die Sonne durch, ich wusste schon gar nicht mehr, wie die aussieht. Seit ner Woche wollen wir Rasen mähen, geht einfach nicht, ist immer nass.

    Schon wieder fast vorbei das Wochenende, aber nur noch 4 Tage und Freitag ne halbe Std arbeiten und dann 6 Wochen frei *freuwieblöd*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Reib doch die Zwiebel und gebe die zu. Hat bei einer Bekannten auch immer funktioniert. :-)

      Sonne... Sonne... Was war das genau? ;-) Heute sollen ja Sonnenstürme kommen. Stürme ja. Aber Sonne??

      Sechs Wochen frei? DU hast es gut... ;-) Wünsche Dir schon jetzt einen schönen Urlaub!

      Löschen
  8. Danke. Ich hab mir so viel vorgenommen, was ich alles machen will, ich glaub, da sind selbst die 6 Wochen nicht ausreichend. Das geht von A wie alte Farbe von Türrahmen heißluftföntechnisch entfernen über P wie PVC im Bad verlegen bis Z wie zumdonnerwetternochmal endlich die Pflanzen aus dem Kleingarten holen und hier einbuddeln. Und für alle anderen 24 Buchstaben steht auch mindestens noch eine Aktion an...

    AntwortenLöschen
  9. Dann sein mal froh, dass wir keine Chinesen sind und Du für jedes Symbol eine Aufgabe hättest ;-)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

90 Minuten Ruhe und Entspannung

Bild: Eingangsbereich zum Bad in Bad Staffelstein

Piscina. Ich war überrascht, dass ich zu meinem Geburtstag einen Gutschein für einen Aufenthalt im Piscina bekommen habe. Mir war der Begriff bis dato nur als kirchlicher bekannt, bezeichnend für das Handwaschbecken in Kirchen. Einfach zu Reinigung.

Bild: Die Piscina

Und die Assoziation war nicht einmal so falsch. In oben genannten Gutschein-Fall ist Piscina etwas erweitert zu sehen, und zwar als Becken, in welches man Wasser füllt - und eben wieder ablässt. Dieses Piscina befindet sich in dem der Klinik Bad Staffelstein angeschlossenen Bad. Unseres, wir hatten das mit der Nummer eins, wird durch eine Art Schleuse betreten, die gleichzeitig auch als Umkleideraum fungiert. Da diese nur durch einen einfachen Fallriegen zu verschließen ist, empfehlen wir, Wertsachen im Auto zu belassen.

Die Piscina selbst ist komplett gefliest, helle, freundliche Farben, zwei Schalen mit Kerzen sorgen für eine gewisse Grundstimmung, eine eigene Dusche sowie z…

Ich wähle AfD!

So, die Intoleranten, also die, die nur in der Überschrift lesen, um sich eine Meinung zu bilden, die dürften sich bereits verabschiedet haben. Für die Menschen, die sich Gedanken um ihre Zukunft machen, welche über das reine Schwarzweiß-Denken hinaus gehen, für die wage ich einmal eine These, die gerne in den Kommentaren -mit anständigen Worten- diskutiert werden kann.

Ich wünsche mir, dass die AfD mindestens 51 % bei der Bundestagswahl bekommt.
Warum ich diesen Wunsch habe, der von vielen Menschen verteufelt wird? Erklärung folgt:

Nehmen wir an, die AfD hat 51 % der gültigen Stimmen bekommen. Diese Partei darf somit die Regierung bilden und muss sich nicht um Kompromisse (wahrscheinlich eher der faulen Art) mit der Opposition scheren. Lasst sie mal machen. Entweder es wird exorbitant gut oder es wird grottenschlecht.

Gehen wir davon aus, dass die AfD selbst überrascht ist und mit der Bildung einer akzeptablen, nicht zerstrittenen Regierung überfordert. Es kommt also dazu, dass sich …

Geschmackstest - "Royal One" Burger für die Mikrowelle von LIDL

Heute stand auf den Speiseplan: Nichts.
Einzukaufen war: Nichts.
Ich war also nur Begleiter und hatte Zeit, die Augen ohne Einkaufszettel einfach so über die Regale schweifen zu lassen. Und siehe da, es gibt Neues.





Neugierig wie ich bin, wenn es um "Lebensmittel" geht, besonders dann, wenn es sich um Neuheiten handelt, muss ich zuschlagen. Manchmal geht es gut, manchman falle ich mit Anlauf auf die Nase.

Die Zubereitung ist für Nichtskönner, ich sollte somit damit klarkommen. Mikrowelle auf, das Teil inklusive Verpackung hinein, 600 Watt, 90 Sekunden. Einfacher gehts nur, wenn die Packung mitgegessen werden kann, ohne das Teil vorher durch die Teilchenkammer zu jagen.

Gesagt, getan, zwei Minuten später steht das Ding heiß und dampfend vor mir. Und riecht. Aber nicht gut, irgendwie "komisch". Nach Schwein. Wer schon einmal Insulin gerochen hat, der weiß, was ich meine.

Eigentlich sage alle Sinne, dass ich die Finger davon lassen solle. Aber, der männliche Forscherdr…