Direkt zum Hauptbereich

Hochlandgulasch

"Gute Freunde....." *sing*
Einer davon war in dieser Woche in Kleintettau und hat mich vorher gefragt, ob ich nicht Lust auf ein Stückchen Angus hätte. Klar, so etwas "brauche" ich doch immer. Platz ist zudem auch in der Gefriertruhe. Grünes Licht für gutes Fleisch.

Gekauft hat der Kumpel die hier: KLICK, einem Hof, an dem ich jahrelang bei Lieferfahrten nicht nur vorbei fuhr, ab und zu habe ich meine Mittagspause auch in der Nähe dieser Tiere verbracht. Zwar kamen die nie zu mir her, aber man bekommt einen schönen Eindruck von diesen Herden. Irgendwie verhalten die sich anders als die Herden unserer "normalen" Fleischkühe. Etwas gedrungener vom Körperbau, "putzig", "süß". Und obwohl ich sonst immer für BIO-Fleisch oder zumindest einer artgerechten Haltung bin, habe ich hier fast Skrupel, dieses Fleisch zu essen. Komisch, aber die Tiere sind irgendwie herzallerliebst. Wahrscheinlich sind das auch unsere Kühe, die sonst so auf den Weiden stehen. Egal, soll hier nicht das Thema sein.


Ich hatte also Rinderhüfte bekommen, gut ein Kilo. Schön gemasert, fein, durchaus auch für ein Steak zu verwenden. Aber, hier lagen noch Zwiebeln und Tomaten herum, die verarbeitet werden wollten. Zudem ist Sonntag irgendwie "Soßentag".

Samstag Abend habe ich mir eine beschichte tiefe Pfanne genommen, das Fleisch in 2 x 2 cm kleine Stücke geschnitten, ein Kilo Zwiebeln grob gewürfelt, die Tomaten (400 g in etwa) vom Strunk befreit und geviertelt.

Das Fleisch ohne Fett im Topf scharf anbraten (ist halt eines nach deutscher Art :-), dann die Zwiebeln dazu. Tomaten drüber, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Kümmelpulver und Knoblauch (fein zerrieben) zugegeben. Jetzt erst eine Flocke Butter zugeben. Etwas Wasser drauf.

Eine Stunde hat das dann bei milder Hitze vor sich hin geköchelt. Deckel auf, ein Glas (0,2 Liter) guten Rotwein dazu, zwei Esslöffel Tomatenmark untergehoben, verrührt.

Den Deckel nicht ganz abschließen lassen (kocht dann besser ein, wird noch sämiger), zwei Stunden weiter bei geringer Hitze ziehen lassen. Eben so lange, bis die Zwiebeln schön zerfallen und eine gute Soßenbindung bringen. Abschalten, den Deckel aufsetzen und über Nacht stehen lassen (ein wenig habe ich schon genascht...)

Sonntag dann nur noch erwärmen, die guten Hörnchennudeln vom Bauernhof dazu, einfach lecker. Erst hatte ich ich Angst, dass das Fleisch recht stark geschmacklich von den üblichen Rindersorten abweichen könnte (leichter Wildgeschmack), dem war aber nicht so. Demnächst dann mal Steaks vom Grill oder ein wenig Filet für mich. Guten Appetit!

Kommentare

  1. Mein Schwein hieß Schnuffel, war jedes Frühjahr ein Ferkel, tobte mit mir durch den Sommer und wurde Ende November/Anfang Dezember zu Wurst verarbeitet - jedes Jahr das Gleiche. Oma hat sich sämtliche Sentimentalitäten verboten, sonst hätte ich im nächsten Frühjahr kein neues Schwein bekommen - sprich Stallverbot. Und wo hätte ich dann spielen sollen?

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Früher war ich auch drei Mal in der Woche auf einem Bauernhof. Da haben wir mit den Kälbern gespielt, mit den Ferkeln, wussten genau, dass wir eine Stunde später deren Verwandte essen. Hat uns nichts ausgemacht. War halt so. Aber die Highlands, die sind irgendwie besonders. Musste mal anschauen.
      Ach ja - Wurst machen etc. ist mir nicht fremd!

      Gruß
      H.

      Löschen
  2. jo ....den hab ich jetzt ...also den Appetiet ...wie immer wenn ich bei dir lese :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, dann hau´ rein! Ist doch ganz einfach nachzubasteln ;-)

      Löschen
  3. Ich liebe Gulasch...
    Leider, durch meine Vorgeschichte (siehe Blog), muss ich mit Pilzen aufpassen :( dabei gehören die nun mal dazu!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nööö... In mein Gulasch kommen keine Pilze. Nur Fleisch und 1:1 Zwiebeln. Und Tomaten und Gewürze.

      Löschen
    2. Dooooooooch ;) die gehören dazu :D

      Löschen
    3. In den (oder das?) Gulasch gehören viel Fleisch, etwas Speck, Zwiebeln und saure Gurken. Und Gewürze.
      Aber keine Pilze. Die kommen ins Pilzragout.

      Löschen
    4. Meine Ma macht's immer mit, also kommen die da auch rein :P

      Nu fallt mir doch nicht in den Rücken ^^

      Löschen
  4. Sehr, sehr gerne! Obwohl ein Versand im Vakuum billiger sein dürfte. ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Also, das mit dem Wein kann ich nachvollziehen. Ich koche auch gern mit Wein, manchmal gebe ich ihn sogar ins Essen ;-)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

90 Minuten Ruhe und Entspannung

Bild: Eingangsbereich zum Bad in Bad Staffelstein

Piscina. Ich war überrascht, dass ich zu meinem Geburtstag einen Gutschein für einen Aufenthalt im Piscina bekommen habe. Mir war der Begriff bis dato nur als kirchlicher bekannt, bezeichnend für das Handwaschbecken in Kirchen. Einfach zu Reinigung.

Bild: Die Piscina

Und die Assoziation war nicht einmal so falsch. In oben genannten Gutschein-Fall ist Piscina etwas erweitert zu sehen, und zwar als Becken, in welches man Wasser füllt - und eben wieder ablässt. Dieses Piscina befindet sich in dem der Klinik Bad Staffelstein angeschlossenen Bad. Unseres, wir hatten das mit der Nummer eins, wird durch eine Art Schleuse betreten, die gleichzeitig auch als Umkleideraum fungiert. Da diese nur durch einen einfachen Fallriegen zu verschließen ist, empfehlen wir, Wertsachen im Auto zu belassen.

Die Piscina selbst ist komplett gefliest, helle, freundliche Farben, zwei Schalen mit Kerzen sorgen für eine gewisse Grundstimmung, eine eigene Dusche sowie z…

Ich wähle AfD!

So, die Intoleranten, also die, die nur in der Überschrift lesen, um sich eine Meinung zu bilden, die dürften sich bereits verabschiedet haben. Für die Menschen, die sich Gedanken um ihre Zukunft machen, welche über das reine Schwarzweiß-Denken hinaus gehen, für die wage ich einmal eine These, die gerne in den Kommentaren -mit anständigen Worten- diskutiert werden kann.

Ich wünsche mir, dass die AfD mindestens 51 % bei der Bundestagswahl bekommt.
Warum ich diesen Wunsch habe, der von vielen Menschen verteufelt wird? Erklärung folgt:

Nehmen wir an, die AfD hat 51 % der gültigen Stimmen bekommen. Diese Partei darf somit die Regierung bilden und muss sich nicht um Kompromisse (wahrscheinlich eher der faulen Art) mit der Opposition scheren. Lasst sie mal machen. Entweder es wird exorbitant gut oder es wird grottenschlecht.

Gehen wir davon aus, dass die AfD selbst überrascht ist und mit der Bildung einer akzeptablen, nicht zerstrittenen Regierung überfordert. Es kommt also dazu, dass sich …

Geschmackstest - "Royal One" Burger für die Mikrowelle von LIDL

Heute stand auf den Speiseplan: Nichts.
Einzukaufen war: Nichts.
Ich war also nur Begleiter und hatte Zeit, die Augen ohne Einkaufszettel einfach so über die Regale schweifen zu lassen. Und siehe da, es gibt Neues.





Neugierig wie ich bin, wenn es um "Lebensmittel" geht, besonders dann, wenn es sich um Neuheiten handelt, muss ich zuschlagen. Manchmal geht es gut, manchman falle ich mit Anlauf auf die Nase.

Die Zubereitung ist für Nichtskönner, ich sollte somit damit klarkommen. Mikrowelle auf, das Teil inklusive Verpackung hinein, 600 Watt, 90 Sekunden. Einfacher gehts nur, wenn die Packung mitgegessen werden kann, ohne das Teil vorher durch die Teilchenkammer zu jagen.

Gesagt, getan, zwei Minuten später steht das Ding heiß und dampfend vor mir. Und riecht. Aber nicht gut, irgendwie "komisch". Nach Schwein. Wer schon einmal Insulin gerochen hat, der weiß, was ich meine.

Eigentlich sage alle Sinne, dass ich die Finger davon lassen solle. Aber, der männliche Forscherdr…