Direkt zum Hauptbereich

Teilchenbeschleuniger

Wer hat das nicht schon beobachtet - oder gar selbst gemacht.

Die Fernbedienung für den Fernseher oder den Player lässt in der Leistung nach. Klar, die Batterie wird bis zum Schluss ausgequetscht, ist ja auch sinnvoll. Nicht sinnvoll dagegen ist, was ich oft bei meiner Oma beobachten konnte. Mit jedem Druck auf die Tastatur wurde eine Handbewegung ausgeführt, die die Infrarotsignale dem Fernseher quasi entgegen geschleudert hat. Und was soll ich sagen, auch bei meiner Mutter (eben derer Tochter) kann ich die gleichen Symptome erkennen. Familienphänomen? Mitnichten! Auch bei Kumpels meines Baujahres habe ich das schon beobachten können. War wir Menschen aber glauben, das Licht mit einer Schleuderbewegung noch schneller - oder weiter reichend - machen zu können, bleibt mir schleierhaft. Aber einen Grinser ist das schon immer wert.

Phänomen Nummer zwei ist der nervöse Fahrstuhldrücker. Was dem normalen Nutzer von Aufzügen verborgen bleibt, manch Eingeweihter kennt das Geheimnis des Aufzugantriebes. Mit jedem Druck auf die Stationstaste wird die kinetische in elektrische Energie umgewandelt. Was heißt: je öfter und schneller man die eine Taste der gewünschten Etage drückt, desto schneller schließen die Türen, steigt - oder sinkt - der Aufzug. Und zudem werden die anderen Etagen übersprungen. Vorzugsweise die, deren Taste nur einmal und vielleicht sogar zögerlich gedrückt wurde. Muss so sein, denn anders ist ja das Verhalten der mehrfach Drückenden nicht zu erklären. Ja, der Mensch ist ein eigenartiges Wesen :-)

Hier was für die mitlesende Nachbarin:
- Blindenkatze
- Lawinenkatze
- Rettungskatze
Da fällt mir bestimmt noch mehr ein. ;-)

Kommentare

  1. Hihihi stimmt, der Mensch ist ein eigenartiges Wesen... Es geht auch an der Supermarktkasse wesentlich schneller, wenn man gaaaanz dicht an die vor einem stehenden Menschen heranfährt und denen immer mal den Einkaufswagen in die Waden rammt.

    Ein schönes Wochenende wünsch ich dir, soll ja richtig sommerliches Wetter werden. Hier isses schon ganz schön warm.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber immer wieder lustig zu beobachten. Am besten geht das bei IKEA. Ein Sammelsurium der Kuriositäten :-) Bei uns hat es momentan knapp über 20 Grad. Reicht!

      Löschen
  2. Mit der Schleuderbewegung wird das Signal doch angeschubbst ... das ist wie beim Curling. Und die Fahrstühle funktionieren wie die Ampelanlagen, wenn da grün kommen soll, muss man auch ganz ganz oft und vor allem ganz doll drücken. Oder etwa nicht?

    Und für die Nachbarin: Trüffelkatze.

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, siehste. Hab mich erst kürzlich über die wabernde rötliche Wolke im Zimmer gewundert. Da hatten die Signale wohl nicht mehr genug Schub. :-)

      Das mit den Ampelanlagen kenne ich auch. Wir haben fast überall welche mit Blindensignalen, trotzdem wird gedrückt, was das Zeug hält. Und prinzipiell drückt auch jeder, der an die Ampel herantritt.

      Trüffelkatze ist gut. :-) Wieder ein Ding, in denen die Hunde den Katzen überlegen sind.

      Löschen
  3. Sind sie sowieso, die Katzen. Heißt ja nicht umsonst, Hunde haben Herrchen und Katzen haben Personal ;-).

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde Katzen eher dümmlich. Ohne Menschen wären die doch aufgeschmissen ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Quatschkopp ;-), was meinste, was Katzen so an Kleinviechern erlegen. Neben Mäusen auch andere, leider... Ich hab aber noch nie nen Hund gesehen, der eine Maus fängt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, der Pudel meiner Mutter hatte in unserer Kindheit ständig Mäuse und sogar Ratten angeschleppt. Gegen ein Tätscheln gab er die wieder her zur Entsorgung. Und der Kater, der uns immer die Polster vollgepisst hatte (was für ein Gestank, dafür gibt es keine Entschuldigung!!!), war auch nicht mehr gesehen, nachdem Pudelchen in einer warmen Nacht mal draußen schlafen durfte. DAS war ein Kämpfer. Und er hat auch nie versucht, mit ausgefahrenen Krallen an mit hoch zu klettern. Wie kommt man nur auf so eine Idee? Kein Respekt vor Herrchen haben diese "Fellnasen". Naja, es gibt halt Hundemenschen und Leute, die Katzen mögen. Jeder, wie er mag. Aber ich habe noch nie gesehen, dass eine Katze neben einem Pferd her trabt, weil sie treu zu ihrem Herrchen ist. Und ich habe viele Pferde gesehen ;-) Aber für die niederen Arbeiten im Stall (Mäusefang und als Windstopper im Winter auf den Fensterbrettern) da taugen die so leidlich ;-)

      Löschen
  6. Seh ich auch so, jeder so, wie er mag. (Meine Katze ist früher mit mir spazieren gegangen (ohne Leine natürlich), wenn ich den Kinderwagen durch die Gegend geschoben hab).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was macht denn die "neue" Katze? Man liest ja gar keine Nachrichten aus brisyland mehr. Naja, keine Nachrichten sind gute Nachrichten, davon gehe ich jetzt einfach mal aus!

      Löschen
  7. Doch doch, zu dem Beitrag "Endlich" (nicht, dass ich den jetzt wieder finden könnte *schäm*) hab ich einen Kommentar geschrieben, da steht, was mit der Katze ist. Vielleicht findest Du ihn ja, ansonsten sag Bescheid, dann erklär ich das nochmal.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

90 Minuten Ruhe und Entspannung

Bild: Eingangsbereich zum Bad in Bad Staffelstein

Piscina. Ich war überrascht, dass ich zu meinem Geburtstag einen Gutschein für einen Aufenthalt im Piscina bekommen habe. Mir war der Begriff bis dato nur als kirchlicher bekannt, bezeichnend für das Handwaschbecken in Kirchen. Einfach zu Reinigung.

Bild: Die Piscina

Und die Assoziation war nicht einmal so falsch. In oben genannten Gutschein-Fall ist Piscina etwas erweitert zu sehen, und zwar als Becken, in welches man Wasser füllt - und eben wieder ablässt. Dieses Piscina befindet sich in dem der Klinik Bad Staffelstein angeschlossenen Bad. Unseres, wir hatten das mit der Nummer eins, wird durch eine Art Schleuse betreten, die gleichzeitig auch als Umkleideraum fungiert. Da diese nur durch einen einfachen Fallriegen zu verschließen ist, empfehlen wir, Wertsachen im Auto zu belassen.

Die Piscina selbst ist komplett gefliest, helle, freundliche Farben, zwei Schalen mit Kerzen sorgen für eine gewisse Grundstimmung, eine eigene Dusche sowie z…

Ich wähle AfD!

So, die Intoleranten, also die, die nur in der Überschrift lesen, um sich eine Meinung zu bilden, die dürften sich bereits verabschiedet haben. Für die Menschen, die sich Gedanken um ihre Zukunft machen, welche über das reine Schwarzweiß-Denken hinaus gehen, für die wage ich einmal eine These, die gerne in den Kommentaren -mit anständigen Worten- diskutiert werden kann.

Ich wünsche mir, dass die AfD mindestens 51 % bei der Bundestagswahl bekommt.
Warum ich diesen Wunsch habe, der von vielen Menschen verteufelt wird? Erklärung folgt:

Nehmen wir an, die AfD hat 51 % der gültigen Stimmen bekommen. Diese Partei darf somit die Regierung bilden und muss sich nicht um Kompromisse (wahrscheinlich eher der faulen Art) mit der Opposition scheren. Lasst sie mal machen. Entweder es wird exorbitant gut oder es wird grottenschlecht.

Gehen wir davon aus, dass die AfD selbst überrascht ist und mit der Bildung einer akzeptablen, nicht zerstrittenen Regierung überfordert. Es kommt also dazu, dass sich …

Ragout Fin - der Convenience-Test

Mitte der 70er Jahre im 20. Jahrhundert war es ein Edel-Essen auf jeder besseren Party; Ragout Fin. Ich kann mich noch daran erinnern, wie meine Mutter diese -damals noch recht teuren- Blätterteigförmchen gekauft hat. Und drei Tage vorher wurde uns das Maul schon wässrig gemacht. Zumindest haben mich diese Teilchen auf Anhieb überzeugt. Eigentlich mehr der Inhalt, den ich auch Heute noch gerne esse. Zeit, einen Test zu veranstalten, nachdem in der letzten Zeit immer mehr dieser Convenience-Produkte auf den Markt kommen.

Im Test befinden sich Aufwärm-Produkte von verschiedenen Discountern, teils auch Aktionsware wie das Produkt der Marke Sodergarden, hergestellt von Tulip. Zwar sind diese nicht immer zu bekommen, einen Geschmackstest kann man ja trotzdem machen. Natürlich völlig uneigennützig... Erwärmt werden die Produkte jeweils auf 60° Celsius, um eine Basis für die Vergleiche zu haben. Gemessen werden die Temperaturen mit einem Digitalthermometer, um eine Überhitzung und somit Beei…