Direkt zum Hauptbereich

Heee.... Hoooo....

Knapp 13 Stunden ist die "Retourkutsche" där Seite nun online, die einen "Schlagabtausch" eröffnet hat. Mit der Nennung meines Realnamens, dann mit der Mutmaßung, welcher Krankenkasse ich angehöre(???), und mit der Spekulation über meinen Geisteszustand (???), welches als "Wahrheit" ausgegeben wird. Nun, so soll es sein, auch ich möchte Abwechslung im Leben und Spaß. Und wenn es mir Klicks und somit neue Leser bringt, dann kann mir das auch Recht sein. Somit all denen ein herzliches Willkommen auf meiner Seite, die per Link hierher gefunden haben. Allen Vieren :-)

Los, Ronny, vier habe ich schon, fehlen noch knapp 81.702.250 Einwohner Deutschlands, die auf meiner Seite fehlen. Hau rein, das wird schon noch..... Woher ich weiß, wie viele fehlen? Hier der Link, will ja korrekt bleiben KLICK

Nachtrag nach 21 Stunden Onlinezeit:


Traurige sechs Besucher, die die Links auf Restaurantbobs Seite geklickt haben.  Lauf, Forrest, lauf!!!

Kommentare

  1. Ich weiß ja nicht um was es geht...aber solange die Leute über Dich reden weisst Du wenigstens das Du nicht vergessen bist :D :)

    AntwortenLöschen
  2. Rebellin, da geht es - in groben Zügen gesagt - um einen bedauernswerten Menschen, der einmal ein Mitglied bei www.restaurant-kritik.de war. Dort haben wir alle diskutiert und bewertet, auch er. Irgendwann hat er seine eigene Internetseite mit dem gleichen Ziel wie RK auf die Beine gestellt. Aber, nur regional begrenzt. Später dann hat er erst die Mitglieder und dann die Cheffen von RK gegen sich aufgebracht. Das ging so weit, dass er vor Wochen eine Klageandrohung von einem der leitenden Angestellten dort bekam. Die Angriffe sind oft beleidigend, nie witzig und immer unter der Gürtellinie. Was er aber leider anders sieht und in seiner Rage wild um sich schlägt.

    Warum er mich so hasst und auch andere Menschen, die bei RK Mitglied sind - das hat er nie offen gesagt. Vielleicht will er es sich aber auch selbst nicht eingestehen. Was auch egal ist und an seinen Verunglimpfungen nichts ändert.

    Kürzlich dann - ich verfolge seinen Blog nicht, der ist mir zu wirr und zu hasszerfressen - wurde mir mitgeteilt, dass ich da ohne Grund mit meinem kompletten Namen, meinem Nickname bei RK und meinem Wohnort genannt wurde. Was ansich keim Problem für mich darstellt, wenn man fair spielt. Zwischen den Zeilen war aber schon die Absicht zu erkennen, die dahinterstect, dazu ist seine Internetvita zu bekannt in den Kreisen. Ich habe im Blog geantwortet, nachdem meine eMail mit der Bitte um Löschung meines Namens nicht beantwortet wurde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daraufhin wurde über meine Beiträge lamentiert, die bei RK im Forum zu lesen sind. Und diese Beiträge wurden auf meine in Folge von mehreren Traumen und Lebenskrisen seit 2008 absolvierten Therapie geschoben. Da wurde unterstellt, dass diese eine Fehlfunktion sind, die da ausgelöst wurde und dass die Gelder dafür von einer Krankenkasse der Allgemeinheit aufgewendet wurden. Das entspricht nicht der Wahrheit, ich habe dann wieder im Blog geantwortet, weil eben diese Person aus dem Hinterhalt schießt, aber keine Kommentare zulässt. Und auch auf eMails nicht antwortet.

      In dieser Woche dann - ein paar mit nahestehende Menschen wussten Bescheid - habe ich meine Vitamintabletten und eine Tablette gegen Wasser (bedingt durch eine Krankheit leide ich an Wassereinlagerungen) abgebildet, als "Frühstück" bezeichnet. Darauf kam dann von ihm wieder ein Kommentar, der eigentlich reine Werbung war, seine Website genannt hat und mir avisiert hat, dieses als Thema zu nehmen. Kurz: der Pawlowsche Reflex hat bei ihm ausgelöst. Ich finde das ja auch eher lustig, auch die eingeweihten Menschen freuen sich über die eigentlich unwürdige Posse. Na, und Gestern dann war des wieder soweit. Zwar steht in meinem Blog ganz unten, dass ich eine Kopie, Zitate etc. nicht erlaube ohne vorherige Zustimmung und mein Rechtsanwalt auch schon heftig an der Kette zerrt, aber das interessierte den Menschen nicht, da nur er Recht hat und jeder gegen ihn schießt. Selbstreflektion? Ne... Alle böse, außer ich.

      Naja, und weil seine Aktion so "toll" läuft, habe ich heute, dank seiner Direktlinks auf meinen Blog, ganze vier Leser von seiner Seite bekommen. Traurig, dass er sich dafür so viel Arbeit mit dem copy´n´paste gemacht hat. Mal sehen, was dann als nächstes kommt. Ach ja, seinen Namen und seine Internetadresse werde ich hier im Blog natürlich nicht nennen. Erstens sind meine Geschichtchen erfunden und fiktiv (er bezieht sie auf sich) und zweitens würde ich mich schämen, mit ihm noch mehr in Verbingung gebracht zu werden. So wha

      Löschen
  3. So was nennt man wohl "Rohrkrepierer", wenn ein Schuss so richtig nach hinten los geht. Statt Häme vier neue Leser (und vielleicht noch viele stille dazu ... ), das ist doch mal eine schöne Bilanz - für dich. Armer Pucki, spielt wieder keiner mit ihm. Aber er ist ja auch nur fiktiv.

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  4. Nelja, Du kennst ja die Geschichte im Hintergrund, kannst das beurteilen :-) Ach, ich mag meine Leser. Ob still oder offiziell - sogar Pucki schätze ich als Leser, wenn es diesen denn in der Realität gäbe.

    Grüße H.

    AntwortenLöschen
  5. Keine angenehme Sache, über die du da schreibst. Ist schon traurig, dass du dich mit so einem Menschen(?) herumschlagen musst. Was für eine Rampensau! Sorry, mir viel gerade keine andere Bezeichnung ein, die vielleicht etwas diplomatischer geklungen hätte. ^^

    AntwortenLöschen
  6. Ach, Angelo, das ist wie im Leben :-) Ich stelle halt die Kommentare von ihm/seinen Claqueuren hier auch ein, soll sich doch jeder selbst eine Meinung bilden. Mir wird der Schlag unter die Gürtellinie vorgeworfen, aber gleichzeitig werde ich mit Schimpfworten eingedeckt. Nun, jeder hat die Leser, die er verdient. Und so bin ich nun noch weniger böse darüber, dass nur eine Handvoll den Direktlink zu meinr Seite genutzt hat. Mein Leben geht weiter, ich bin zufrieden. Und mich beschäftigt diese "Sache" nur hier im Blog. Nicht eine Sekunde im richtigen Leben. Ob das für den anderen Blog auch gilt?

    AntwortenLöschen

Beliebte Posts aus diesem Blog

90 Minuten Ruhe und Entspannung

Bild: Eingangsbereich zum Bad in Bad Staffelstein

Piscina. Ich war überrascht, dass ich zu meinem Geburtstag einen Gutschein für einen Aufenthalt im Piscina bekommen habe. Mir war der Begriff bis dato nur als kirchlicher bekannt, bezeichnend für das Handwaschbecken in Kirchen. Einfach zu Reinigung.

Bild: Die Piscina

Und die Assoziation war nicht einmal so falsch. In oben genannten Gutschein-Fall ist Piscina etwas erweitert zu sehen, und zwar als Becken, in welches man Wasser füllt - und eben wieder ablässt. Dieses Piscina befindet sich in dem der Klinik Bad Staffelstein angeschlossenen Bad. Unseres, wir hatten das mit der Nummer eins, wird durch eine Art Schleuse betreten, die gleichzeitig auch als Umkleideraum fungiert. Da diese nur durch einen einfachen Fallriegen zu verschließen ist, empfehlen wir, Wertsachen im Auto zu belassen.

Die Piscina selbst ist komplett gefliest, helle, freundliche Farben, zwei Schalen mit Kerzen sorgen für eine gewisse Grundstimmung, eine eigene Dusche sowie z…

Ragout Fin - der Convenience-Test

Mitte der 70er Jahre im 20. Jahrhundert war es ein Edel-Essen auf jeder besseren Party; Ragout Fin. Ich kann mich noch daran erinnern, wie meine Mutter diese -damals noch recht teuren- Blätterteigförmchen gekauft hat. Und drei Tage vorher wurde uns das Maul schon wässrig gemacht. Zumindest haben mich diese Teilchen auf Anhieb überzeugt. Eigentlich mehr der Inhalt, den ich auch Heute noch gerne esse. Zeit, einen Test zu veranstalten, nachdem in der letzten Zeit immer mehr dieser Convenience-Produkte auf den Markt kommen.

Im Test befinden sich Aufwärm-Produkte von verschiedenen Discountern, teils auch Aktionsware wie das Produkt der Marke Sodergarden, hergestellt von Tulip. Zwar sind diese nicht immer zu bekommen, einen Geschmackstest kann man ja trotzdem machen. Natürlich völlig uneigennützig... Erwärmt werden die Produkte jeweils auf 60° Celsius, um eine Basis für die Vergleiche zu haben. Gemessen werden die Temperaturen mit einem Digitalthermometer, um eine Überhitzung und somit Beei…

Geschmackstest - "Royal One" Burger für die Mikrowelle von LIDL

Heute stand auf den Speiseplan: Nichts.
Einzukaufen war: Nichts.
Ich war also nur Begleiter und hatte Zeit, die Augen ohne Einkaufszettel einfach so über die Regale schweifen zu lassen. Und siehe da, es gibt Neues.





Neugierig wie ich bin, wenn es um "Lebensmittel" geht, besonders dann, wenn es sich um Neuheiten handelt, muss ich zuschlagen. Manchmal geht es gut, manchman falle ich mit Anlauf auf die Nase.

Die Zubereitung ist für Nichtskönner, ich sollte somit damit klarkommen. Mikrowelle auf, das Teil inklusive Verpackung hinein, 600 Watt, 90 Sekunden. Einfacher gehts nur, wenn die Packung mitgegessen werden kann, ohne das Teil vorher durch die Teilchenkammer zu jagen.

Gesagt, getan, zwei Minuten später steht das Ding heiß und dampfend vor mir. Und riecht. Aber nicht gut, irgendwie "komisch". Nach Schwein. Wer schon einmal Insulin gerochen hat, der weiß, was ich meine.

Eigentlich sage alle Sinne, dass ich die Finger davon lassen solle. Aber, der männliche Forscherdr…