Direkt zum Hauptbereich

Bad News

Schlechte Nachrichten aus dem Heim meines Vaters. Er liegt nun wohl für längere Zeit (für immer?) im Bett. Infusionen versorgen ihn mit Flüssigkeit, da er nicht mehr schluckt. Auch eine neue Marotte hat er: er hält die Luft an und japst dann unheimlich, wenn es einfach nicht mehr geht. Das Gesicht hat zwar wieder etwas Farbe bekommen, ist dafür aber eingefallen. Wenn er noch 70 kg hat, dann ist das viel.

Zur Erinnerung: mit etwas über 100 kg war er zuerst in das Heim gekommen. Trotz liebevoller Pflege und auch "Zufütterung" von meiner Mutter mit Kuchen, Obst und anderen Leckereien, ist ein täglicher Verfall zu beobachten. Das ist kein Leben. Aber, mein Vater ist zäh.

Schlimm war auch ein Satz, den ein Arzt heute von sich gegeben hat: "Machen sie sich darauf gefasst, dass er kein Jahr mehr unter uns weilt." Das sitzt tief und lässt mich an der Gerechtigkeit auf dieser Erde zweifeln. Wir sind uns nun einig, dass wir ihm keine Lebensmittel oder Getränke mehr von uns aus geben. Der Grund ist nicht, dass wir sein Ableben beschleunigen wollen, wir haben schlicht Angst, dass er sich verschluckt und so Nahrung in die Lunge bekommt. Was eine anschließende Lungenentzündung mit ihm anstellen würde, das mag ich mir nicht ausmalen.

Wir sind uns auch nicht sicher, wie er seine Umgebung -also auch uns- wahrnimmt. Er zuckt seit kurzem unheimlich zusammen, wenn man ihn berührt, schaut ganz erschrocken und starr aus seinen Augen, die so blau leuchten wie nie zuvor. Aber sie sind ohne Ausdruck, nur noch körperliches Leben ist da, der Geist weicht täglich mehr zurück. Und es gibt keine Aussicht auf Besserung. Bis das der Tod euch scheidet, dass es so schnell wahr werden würde, hätte meine Mutter sich auch nicht denken können. Äußerlich ist sie stark, wie es in ihr aussieht, kann ich nicht erahnen. Eines eint uns in unserem Schmerz: unsere Liebsten sind von uns gewichen.

Kommentare

  1. Ich seh Ihn noch vor mir bei euerem Besuch bei mir damals.Da war er noch einigermasen fit,so das ich gar nicht glauben wollte das er krank ist.
    Aber das es so schnell abwärts geht hätt ich auch nicht gedacht

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

90 Minuten Ruhe und Entspannung

Bild: Eingangsbereich zum Bad in Bad Staffelstein

Piscina. Ich war überrascht, dass ich zu meinem Geburtstag einen Gutschein für einen Aufenthalt im Piscina bekommen habe. Mir war der Begriff bis dato nur als kirchlicher bekannt, bezeichnend für das Handwaschbecken in Kirchen. Einfach zu Reinigung.

Bild: Die Piscina

Und die Assoziation war nicht einmal so falsch. In oben genannten Gutschein-Fall ist Piscina etwas erweitert zu sehen, und zwar als Becken, in welches man Wasser füllt - und eben wieder ablässt. Dieses Piscina befindet sich in dem der Klinik Bad Staffelstein angeschlossenen Bad. Unseres, wir hatten das mit der Nummer eins, wird durch eine Art Schleuse betreten, die gleichzeitig auch als Umkleideraum fungiert. Da diese nur durch einen einfachen Fallriegen zu verschließen ist, empfehlen wir, Wertsachen im Auto zu belassen.

Die Piscina selbst ist komplett gefliest, helle, freundliche Farben, zwei Schalen mit Kerzen sorgen für eine gewisse Grundstimmung, eine eigene Dusche sowie z…

Ich wähle AfD!

So, die Intoleranten, also die, die nur in der Überschrift lesen, um sich eine Meinung zu bilden, die dürften sich bereits verabschiedet haben. Für die Menschen, die sich Gedanken um ihre Zukunft machen, welche über das reine Schwarzweiß-Denken hinaus gehen, für die wage ich einmal eine These, die gerne in den Kommentaren -mit anständigen Worten- diskutiert werden kann.

Ich wünsche mir, dass die AfD mindestens 51 % bei der Bundestagswahl bekommt.
Warum ich diesen Wunsch habe, der von vielen Menschen verteufelt wird? Erklärung folgt:

Nehmen wir an, die AfD hat 51 % der gültigen Stimmen bekommen. Diese Partei darf somit die Regierung bilden und muss sich nicht um Kompromisse (wahrscheinlich eher der faulen Art) mit der Opposition scheren. Lasst sie mal machen. Entweder es wird exorbitant gut oder es wird grottenschlecht.

Gehen wir davon aus, dass die AfD selbst überrascht ist und mit der Bildung einer akzeptablen, nicht zerstrittenen Regierung überfordert. Es kommt also dazu, dass sich …

Ragout Fin - der Convenience-Test

Mitte der 70er Jahre im 20. Jahrhundert war es ein Edel-Essen auf jeder besseren Party; Ragout Fin. Ich kann mich noch daran erinnern, wie meine Mutter diese -damals noch recht teuren- Blätterteigförmchen gekauft hat. Und drei Tage vorher wurde uns das Maul schon wässrig gemacht. Zumindest haben mich diese Teilchen auf Anhieb überzeugt. Eigentlich mehr der Inhalt, den ich auch Heute noch gerne esse. Zeit, einen Test zu veranstalten, nachdem in der letzten Zeit immer mehr dieser Convenience-Produkte auf den Markt kommen.

Im Test befinden sich Aufwärm-Produkte von verschiedenen Discountern, teils auch Aktionsware wie das Produkt der Marke Sodergarden, hergestellt von Tulip. Zwar sind diese nicht immer zu bekommen, einen Geschmackstest kann man ja trotzdem machen. Natürlich völlig uneigennützig... Erwärmt werden die Produkte jeweils auf 60° Celsius, um eine Basis für die Vergleiche zu haben. Gemessen werden die Temperaturen mit einem Digitalthermometer, um eine Überhitzung und somit Beei…