Direkt zum Hauptbereich

Es ist vorbei...!

Endlich. 24 Tage Therapie mit Antibiotika (Cefuroxim), sechs Tage Penicillin und dreißig Tage äußerliche Anwendung Fusicutan. Ich hätte nie gedacht, das ich das durchhalte. Und ich kann mich rühmen, nicht eine(!) Tablette zu spät oder sogar gar nicht genommen zu haben.

Meine Belohnung habe ich auch bekommen: einen kuschelweichen, komplett abgeheilten Bauch. Morgen feiere ich mit mir und mir - vielleicht auch noch mit mir - und einem Stück Knusperbauch vom Grill das Ende der Heilungsphase.

Nun kann ich mich komplett auf die Aszites und den Auslöser konzentrieren, nächsten Montag gehe ich wieder zur Frau Doktor. Hoffentlich ist die auch so zufrieden wie ich.

Heute hat der Tag ja eigentlich eher schlecht angefangen. Um kurz nach sechs Uhr habe ich die Wassertablette genommen, normalerweise treibt die mich dann gut eine halbe Stunde später aus dem Nest. Heute nicht. Um halb elf(!) bin ich erst aufgewacht. Egal, war Vormittag ja nichts geplant. Der Toilettengang war dann aber sehr eilig ;-)

Mittag dann ab zum Marktkauf, LaMama wollte unbedingt mal wieder dort hin. Vielleicht kapiert sie irgendwann auch einmal, dass so viel Weg für so wenig Einkauf sich nicht rentiert. Mir kann es egal sein, ich habe den Sprit ja nicht bezahlen müssen. Für mich gab es heute schon wieder Döner, aus Hähnchenfleisch. Ich bin noch immer der Meinung, ein Döner hat aus Rind/Kalb mit einem kleinen Anteil Hammel zu sein. Alles andere ist ungenießbar. Dafür gab es lecker rohes Rotkraut dazu und eingelegte Zwiebeln. Wenn jetzt das Fleisch noch..... Aber, nichts im Leben ist perfekt. Auch ich bin es nur fast ;-) Aber, andere Menschen sehen das ja wohl anders

Kommentare

  1. Hallo,
    oh, da wird aber schön am MRSA rumlaboriert. Der freut sich dann über so Opfer wie Dich, wenn Du solange Antibiose hast nehmen müßen. Das ist nicht gut! :/

    ... *bah* ... Du willst doch nit sagen, das Du Halal "unterstützt"

    Luscher mal hier
    => http://www.pi-news.net/2011/06/so-halal-isst-deutschland/

    => http://www.pi-news.net/2011/06/zwangshalal-wegen-der-freiheit/

    Mahlzeit *örks* :/

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Pupe, ne, keine MRSA, hatte einen anderen Grund. Vielleicht laufen wir uns mal über den Weg, dann kann ich Dir das erzählen. Bei MRSA hätte ich die Hosen aber gehörig voll gehabt. Die Befunde (Abstriche etc. wurden ja immer eingeschickt = kostet ganz schön viel Geld...), ergaben immer etwas anderes. Aber, das ist nun hoffentlich vorbei.

    Und Halal? Ne. Ausschließlich geschmacklich ist sie bedingt, meine Forderung nach Rind und Hammel. Das hat damit zu tun, dass der erste Dönermann in Coburg (da, wo jetzt das Parkhaus Post steht) 95 % Rind und 5 % Lamm/Hammel verwendet hat. War ein ganz anderer Geschmack als die Industriedöner heutzutage. Und Geflügel esse ich nach wie vor nicht unbedingt gerne, hat für mich am Döner (wenn es langsam vor sich hingart und am nächsten Tag vielleicht wieder aufgewärmt wird...) nix zu suchen. Döner ist Rind. Punkt. Halal ist mir egal, das brauche ich nun wirklich nicht. Ich bin auch gegen die Sondergenehmigungen des Schächtens. Aber, das wird mal ein anderer Bericht.

    AntwortenLöschen
  3. Auf jeden Fall freue ich mich mit Dir, dass alles ok ist.
    Ich muß Pupe Recht geben. Dieses viele Antibiotika/Penicillin ist nicht gut. Mußte ich auch mal nehmen und das ist mir nicht so gut bekommen.
    Liebe Abendgrüße sendet Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Irmi, danke für den Zuspruch! Ich weiß nicht, wie man eine Veränderung feststellt. Vielleicht ist es bei mir anders, da ich echt am Ende war und die Nebenwirkungen überhaupt nicht bemerkt habe. Dazu muss ich auch sagen, dass dies das erste Mal in meinem Leben war, überhaupt solche Medizin bekommen zu haben. Einzig ein dauerndes Gasbilden mit anhaltendem Rülpsen (war manchmal mehr als peinlich, wenn es während einer Unterhaltung einfach rausgerutscht ist....) habe ich bemerkt. Aber das war nichts gegen die Leiden drumherum. Alleine, dass endlich alle kleinen und kleinsten Stellen geschlossen sind, bringt mir eine solche Qualität an Leben wieder, die ich nicht mehr kannte. Ich habe mich sogar vor Ex-FrauDSL geschämt. Und das nach 15 Jahren. Ich fand es einfach unmöglich, ihr das zuzumuten. Naja, die Quittung habe ich ja bekommen. :-(

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

90 Minuten Ruhe und Entspannung

Bild: Eingangsbereich zum Bad in Bad Staffelstein

Piscina. Ich war überrascht, dass ich zu meinem Geburtstag einen Gutschein für einen Aufenthalt im Piscina bekommen habe. Mir war der Begriff bis dato nur als kirchlicher bekannt, bezeichnend für das Handwaschbecken in Kirchen. Einfach zu Reinigung.

Bild: Die Piscina

Und die Assoziation war nicht einmal so falsch. In oben genannten Gutschein-Fall ist Piscina etwas erweitert zu sehen, und zwar als Becken, in welches man Wasser füllt - und eben wieder ablässt. Dieses Piscina befindet sich in dem der Klinik Bad Staffelstein angeschlossenen Bad. Unseres, wir hatten das mit der Nummer eins, wird durch eine Art Schleuse betreten, die gleichzeitig auch als Umkleideraum fungiert. Da diese nur durch einen einfachen Fallriegen zu verschließen ist, empfehlen wir, Wertsachen im Auto zu belassen.

Die Piscina selbst ist komplett gefliest, helle, freundliche Farben, zwei Schalen mit Kerzen sorgen für eine gewisse Grundstimmung, eine eigene Dusche sowie z…

Ich wähle AfD!

So, die Intoleranten, also die, die nur in der Überschrift lesen, um sich eine Meinung zu bilden, die dürften sich bereits verabschiedet haben. Für die Menschen, die sich Gedanken um ihre Zukunft machen, welche über das reine Schwarzweiß-Denken hinaus gehen, für die wage ich einmal eine These, die gerne in den Kommentaren -mit anständigen Worten- diskutiert werden kann.

Ich wünsche mir, dass die AfD mindestens 51 % bei der Bundestagswahl bekommt.
Warum ich diesen Wunsch habe, der von vielen Menschen verteufelt wird? Erklärung folgt:

Nehmen wir an, die AfD hat 51 % der gültigen Stimmen bekommen. Diese Partei darf somit die Regierung bilden und muss sich nicht um Kompromisse (wahrscheinlich eher der faulen Art) mit der Opposition scheren. Lasst sie mal machen. Entweder es wird exorbitant gut oder es wird grottenschlecht.

Gehen wir davon aus, dass die AfD selbst überrascht ist und mit der Bildung einer akzeptablen, nicht zerstrittenen Regierung überfordert. Es kommt also dazu, dass sich …

Ragout Fin - der Convenience-Test

Mitte der 70er Jahre im 20. Jahrhundert war es ein Edel-Essen auf jeder besseren Party; Ragout Fin. Ich kann mich noch daran erinnern, wie meine Mutter diese -damals noch recht teuren- Blätterteigförmchen gekauft hat. Und drei Tage vorher wurde uns das Maul schon wässrig gemacht. Zumindest haben mich diese Teilchen auf Anhieb überzeugt. Eigentlich mehr der Inhalt, den ich auch Heute noch gerne esse. Zeit, einen Test zu veranstalten, nachdem in der letzten Zeit immer mehr dieser Convenience-Produkte auf den Markt kommen.

Im Test befinden sich Aufwärm-Produkte von verschiedenen Discountern, teils auch Aktionsware wie das Produkt der Marke Sodergarden, hergestellt von Tulip. Zwar sind diese nicht immer zu bekommen, einen Geschmackstest kann man ja trotzdem machen. Natürlich völlig uneigennützig... Erwärmt werden die Produkte jeweils auf 60° Celsius, um eine Basis für die Vergleiche zu haben. Gemessen werden die Temperaturen mit einem Digitalthermometer, um eine Überhitzung und somit Beei…