Direkt zum Hauptbereich

Prolle und Trolle

Heute hatte ich mal die Muse, mich durch das Nachmittagsprogramm zu zappen. Wetter war schlecht, Lust auf eine Unternehmung hatte ich nicht, außerdem tut das Sitzfleisch von den Stühlen von Gestern noch weh.

X-Diaries, Gerichtsshows, Frauentausch, das volle Programm. Die Tranny haut sich mit der Nanny, der Manfred beschwert sich im tiefsten Ruhrpottdialekt über den Kevin aus Brandenburg, die Lieblingsthemen sind Ehebruch, Betrug, "Du bist hässlich, ich nicht" und "Geh arbeiten, faule Sau!"

Und dazwischen sind immer wieder Moderatoren, die das Wort im eigentlichen Sinn nicht verstehen. Da wird gezofft und geprollt, dass alles zu spät ist. Die Abschüsse sind die Gerichtsshows. Aber hallo! Würde es so im Gerichtssaal zugehen, ich würde mir jeden Mittag die Liveshow im Amtsgericht abholen. Kann es sein, dass sich RichterInnen so über den Mund fahren lassen? Dass Staatsanwälte Verbalinjurien mit Verteidigern austauschen und die Schackeline vom ersten Augenblick nicht zuletzt durch den bunten Ballonseidenmini und die grellen Farben unter der Mallorcapalme als armes Hascherl zu erkennen ist? Gelebte Klischees. Spätestens dann, wenn der Lude im Goldkettchen mit Goldkettchen am Goldkettchen auftaucht, dann ist klar: hier haben wir den Täter.

Schon die alten Römer wussten: gebt dem Volk Brot und Spiele. Heute halt in medialer Version. Und solange sich das Publikum besser fühlen kann als der Protege im Fernsehen, ist die Quote gesichert. Wie heißt es doch so schön? Kein Niveau ist so tief gelegt, als dass nicht noch jemand darunter hindurch kriechen kann.


Nachgestellte Szene: P. Roll, Möchtegern in Poserpose, Typ Couchlude

Kommentare

  1. öhm ...ohne Bart und Achselhaare käm der gar nich schlecht rüber:-)

    AntwortenLöschen
  2. ... das sagt Göga auch immer: Brot und Spiele, damit das Volk nicht mitbekommt, was in diesem Land eigentlich abgeht! Das trägt alles nur zur Verblödung der Autochthonen bei, ... und mit sowas kannste keinen Krieg mehr gewinnen. Und DAS wird wohl auch gewollt sein. ... ich schweife schon wieder ab, ...

    Wünsch` Dir a schööös WE!

    LG,
    Pupe

    AntwortenLöschen
  3. @ Paderkroete: Gebe ich gerne weiter, aber er sollte ja einen Proll darstellen. Und glattrasiert? Weiß nicht....

    @ Pupe: Nene, passt schon, was Dein Mann so sagt. Je blöder das Volk, desto einfacher ist es zu regieren. Wer keine Bildung hat, akzeptiert auch die mistigen Umstände ohne zu klagen. In den letzten drei Jahren gab es Nettoeinbußen von knapp 8 % bei den Renten und gut 4,5 % bei den Reallöhnen. Wir sind mittlerweile auf dem besten Weg in ein Billiglohnland, teilweise dort schon angekommen.

    AntwortenLöschen
  4. Uuuuiiihhh! Endlich sieht man den Blogchef mal besser. Noch zu haben wie ich lese? ;-) Ach blöd, habe schon einen Mann. Aber der ist auch nicht schlecht. Ansonsten Kopf hoch, irgendeine Frau wird dich schon zu schätzen wissen. Und meist kommt was Besseres nach.

    Gruß, Nonetta Gepetta

    AntwortenLöschen
  5. Danke für das Lob, gebe ich an Herrn P. Roll weiter. Du hast einen Mann? Dann pflege den mal schön und behandel ihn gut, auch wenn es ihm mal schlecht geht. Und ob was Besseres nachkommen könnte? Ich will es gar nicht wissen. Irgendwie bin ich innen drin tot.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

90 Minuten Ruhe und Entspannung

Bild: Eingangsbereich zum Bad in Bad Staffelstein

Piscina. Ich war überrascht, dass ich zu meinem Geburtstag einen Gutschein für einen Aufenthalt im Piscina bekommen habe. Mir war der Begriff bis dato nur als kirchlicher bekannt, bezeichnend für das Handwaschbecken in Kirchen. Einfach zu Reinigung.

Bild: Die Piscina

Und die Assoziation war nicht einmal so falsch. In oben genannten Gutschein-Fall ist Piscina etwas erweitert zu sehen, und zwar als Becken, in welches man Wasser füllt - und eben wieder ablässt. Dieses Piscina befindet sich in dem der Klinik Bad Staffelstein angeschlossenen Bad. Unseres, wir hatten das mit der Nummer eins, wird durch eine Art Schleuse betreten, die gleichzeitig auch als Umkleideraum fungiert. Da diese nur durch einen einfachen Fallriegen zu verschließen ist, empfehlen wir, Wertsachen im Auto zu belassen.

Die Piscina selbst ist komplett gefliest, helle, freundliche Farben, zwei Schalen mit Kerzen sorgen für eine gewisse Grundstimmung, eine eigene Dusche sowie z…

Ich wähle AfD!

So, die Intoleranten, also die, die nur in der Überschrift lesen, um sich eine Meinung zu bilden, die dürften sich bereits verabschiedet haben. Für die Menschen, die sich Gedanken um ihre Zukunft machen, welche über das reine Schwarzweiß-Denken hinaus gehen, für die wage ich einmal eine These, die gerne in den Kommentaren -mit anständigen Worten- diskutiert werden kann.

Ich wünsche mir, dass die AfD mindestens 51 % bei der Bundestagswahl bekommt.
Warum ich diesen Wunsch habe, der von vielen Menschen verteufelt wird? Erklärung folgt:

Nehmen wir an, die AfD hat 51 % der gültigen Stimmen bekommen. Diese Partei darf somit die Regierung bilden und muss sich nicht um Kompromisse (wahrscheinlich eher der faulen Art) mit der Opposition scheren. Lasst sie mal machen. Entweder es wird exorbitant gut oder es wird grottenschlecht.

Gehen wir davon aus, dass die AfD selbst überrascht ist und mit der Bildung einer akzeptablen, nicht zerstrittenen Regierung überfordert. Es kommt also dazu, dass sich …

Geschmackstest - "Royal One" Burger für die Mikrowelle von LIDL

Heute stand auf den Speiseplan: Nichts.
Einzukaufen war: Nichts.
Ich war also nur Begleiter und hatte Zeit, die Augen ohne Einkaufszettel einfach so über die Regale schweifen zu lassen. Und siehe da, es gibt Neues.





Neugierig wie ich bin, wenn es um "Lebensmittel" geht, besonders dann, wenn es sich um Neuheiten handelt, muss ich zuschlagen. Manchmal geht es gut, manchman falle ich mit Anlauf auf die Nase.

Die Zubereitung ist für Nichtskönner, ich sollte somit damit klarkommen. Mikrowelle auf, das Teil inklusive Verpackung hinein, 600 Watt, 90 Sekunden. Einfacher gehts nur, wenn die Packung mitgegessen werden kann, ohne das Teil vorher durch die Teilchenkammer zu jagen.

Gesagt, getan, zwei Minuten später steht das Ding heiß und dampfend vor mir. Und riecht. Aber nicht gut, irgendwie "komisch". Nach Schwein. Wer schon einmal Insulin gerochen hat, der weiß, was ich meine.

Eigentlich sage alle Sinne, dass ich die Finger davon lassen solle. Aber, der männliche Forscherdr…