Direkt zum Hauptbereich

30,5 Mio Euro - Acht Jahre später muss der Tsunami....

...für die linken Machenschaften der Abzock-Betrüger herhalten. Hier mal eine Variante davon:


----- Original Message -----
From: "Mr. LEE Raymond Wing Hung"
To:
Sent: Monday, September 21, 2009 11:54 AM
Subject: Asien Tsunami-Katastrophe.


> Mr. Raymond Lee Wing Hung
> Bank of China
> Hong Kong. (Asien)
> Des Voeux Road Central
> Hong Kong SAR
> Fax: - + + 852-3010 6491
> Web-Seite:-www.bochk.com
> E-Mail: - leewhraymond@yahoo.com.hk
>
> GrьЯe!
>
> Es ist verstдndlich, dass Sie vielleicht ein bisschen besorgt, weil
> Sie
> nicht wissen, mir bitte verzeihen, diese ungewцhnliche Art und Weise mit
> Ihnen in Verbindung setzen, aber seine besondere Schreiben / E-Mail ist
> von auЯergewцhnlicher und sehr privater Natur, da aufgrund meiner Vantage
> Position der Bank of China Hong Kong Ich habe ein lukratives Geschдft
> Vorschlag von gemeinsamem Interesse mit Ihnen teilen. Es gibt keine
> Mцglichkeit fьr mich zu wissen, ob ich richtig verstanden, aber es ist
> meine Pflicht zu schreiben und sich an Sie, Vertrauen, dass Sie diese
> Vorschlag eine positive Berьcksichtigung.
>
> Ich bin Herr Raymond Lee Wing Hung Ich bin 58years alt und glьcklich
> verheiratet und hat erwachsene Kinder, und ich bin ein Direktor der Bank
> of China Hong Kong in der Internationalen Abteilung Auftragsarbeiten. Ich
> muss Sie unterstьtzen mich in der Ausfьhrung eines Business-Projekt von
> unserer Bank im Wert von US $ 30,5 Millionen. Diese Mittel wurden bei
> unserer Bank von einem Kunden unserer Bank, ist eine nationale Bьrger
> Ihres Landes, die leider starb im Dezember 2004 Asien Tsunami-Katastrophe.
>
> Fьr weitere Informationen zu dieser Naturkatastrophe auf diese Links
> klicken: --
> http://news.bbc.co.uk/cbbcnews/hi/newsid_4530000/newsid_4537600/4537601.stm
> http://edition.cnn.com/2005/WORLD/asiapcf/02/19/tsunami.bush.clinton/index.html
> http://www.smh.com.au/news/Asia-Tsunami/Tsunami-survivors-face-disease-starvation/2004/12/28/1103996558253.html
> http://www.globalsecurity.org/eye/andaman-us.htm
>
> Die Verstorbenen wurden erklдrt ruhenden seit 2006, und diese Mittel
> werden konfisziert / unbrauchbar erklдrt und sich auf die Hong Kong
> Regierung, wenn der Verstorbene Geschдftspartnern oder nдchsten
> Angehцrigen haben keinen Anspruch auf dieses Geld, da alle Anstrengungen,
> um lebende Verwandter des Verstorbenen als abortive, habe ich beschlossen,
> dass ich haben Sie behaupten, dieses Geld, wie der verstorbene
> Geschдftspartner / oder nдchsten Angehцrigen, denn Sie sind
> aus dem gleichen Land und vielleicht haben einige Gemeinsamkeiten in
> bestimmten Bereichen. Alles, was mit dieser Transaktion wird RECHTLICH
> ohne Problem, wie ich war der Verstorbene Account Officer und alle
> relevanten Dokumente dieser Hinterlegung wurden unter meiner Pflege.
>
> Bitte bemьhen zu beobachten, hцchste Diskretion in allen Fragen im
> Zusammenhang mit diesem Thema, wie ich hoffe, dass Sie eine aufrichtige,
> ehrliche und Person fдllig, und vor allem glaubwьrdig. Sobald die Mittel
> wurden erfolgreich in Ihrem Konto, wir teilen sie in einem Verhдltnis von
> 30% fьr Sie, 65% fьr mich und meine Mitarbeiter in der Bank und die
> Erinnerung 5% dafьr Sorge zu tragen, fьr Unvorhergesehenes.
>
> Ich will lieber Sie erreichen mich ьber meine private E-Mail-Adresse
> ein:
> (leewhraymond@yahoo.com.hk
> ) und schlieЯlich nach, dass ich verpflichtet, Sie mit mehr Informationen
> ьber diesen Vorgang. Ich zдhle auf Ihre erwarteten Zusammenarbeit fьr eine
> erfolgreiche und problemlos frei Geschдft zwischen uns, das wird fьr beide
> Seiten von Vorteil, fьr einen Start verpflichten, mir diese
> Informationen: --
>
> 1. Ihr vollstдndiger Name s: --
> 2.Current Kontakt-Adresse: --
> 3. Ihre derzeitigen Beruf: --
> 4.Your Alter: --
> 5. Kontakt Telefonnummern (Office und Mobile-Zelle ) --
>
> Bitte, wenn Sie nicht interessiert sind, lцschen Sie diese E-Mail und
> nicht verletzt mich, weil mir meine Karriere und das Leben meiner Familie
> auf dem Spiel steht, mit diesem Vorhaben. Obwohl nichts wagte ist nichts
> gewonnen, denn so heiЯt es, den Geschmack der Pudding ist in der
> Ernдhrung, geben diesen Vorschlag SCHWEREN UND positiv.
>
> Ihre frьheste Reaktion auf dieses Schreiben wird sehr geschдtzt.
>
> Mit freundlichen GrьЯen,
>
> Raymond Lee Wing Hung
>
>
> PS:-Bitte senden Sie Ihre ERWIDERUNG strikt an Diese E-Mail Adresse:
> --
> leewhraymond@yahoo.com.hk

Kommentare

  1. Warum bekommst du immer mehr als ich angeboten? Das war schon das letzte Mal so - das find ich gemein ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Soll ich Dich mal dort eintragen? Dann bekommst Du sicher auch 30,5 mio. Luftdollar. ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich fordere Dich nachdrücklich auf, die eigentlich an uns gerichtete Nachricht zu löschen. Wir stehen mit dem Bankdirektor bereits in Verbindung und werden die 30 Millionen US-Dollar für uns beanspruchen.

    Mit energetischen Grüßen

    Lorenz Meyer

    AntwortenLöschen
  4. Wieso nur 30 mio? Was ist den mit der anderen halben mio. geworden? Na, wie auch immer - ich würde sie Euch gönnen ;-)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

90 Minuten Ruhe und Entspannung

Bild: Eingangsbereich zum Bad in Bad Staffelstein

Piscina. Ich war überrascht, dass ich zu meinem Geburtstag einen Gutschein für einen Aufenthalt im Piscina bekommen habe. Mir war der Begriff bis dato nur als kirchlicher bekannt, bezeichnend für das Handwaschbecken in Kirchen. Einfach zu Reinigung.

Bild: Die Piscina

Und die Assoziation war nicht einmal so falsch. In oben genannten Gutschein-Fall ist Piscina etwas erweitert zu sehen, und zwar als Becken, in welches man Wasser füllt - und eben wieder ablässt. Dieses Piscina befindet sich in dem der Klinik Bad Staffelstein angeschlossenen Bad. Unseres, wir hatten das mit der Nummer eins, wird durch eine Art Schleuse betreten, die gleichzeitig auch als Umkleideraum fungiert. Da diese nur durch einen einfachen Fallriegen zu verschließen ist, empfehlen wir, Wertsachen im Auto zu belassen.

Die Piscina selbst ist komplett gefliest, helle, freundliche Farben, zwei Schalen mit Kerzen sorgen für eine gewisse Grundstimmung, eine eigene Dusche sowie z…

Ragout Fin - der Convenience-Test

Mitte der 70er Jahre im 20. Jahrhundert war es ein Edel-Essen auf jeder besseren Party; Ragout Fin. Ich kann mich noch daran erinnern, wie meine Mutter diese -damals noch recht teuren- Blätterteigförmchen gekauft hat. Und drei Tage vorher wurde uns das Maul schon wässrig gemacht. Zumindest haben mich diese Teilchen auf Anhieb überzeugt. Eigentlich mehr der Inhalt, den ich auch Heute noch gerne esse. Zeit, einen Test zu veranstalten, nachdem in der letzten Zeit immer mehr dieser Convenience-Produkte auf den Markt kommen.

Im Test befinden sich Aufwärm-Produkte von verschiedenen Discountern, teils auch Aktionsware wie das Produkt der Marke Sodergarden, hergestellt von Tulip. Zwar sind diese nicht immer zu bekommen, einen Geschmackstest kann man ja trotzdem machen. Natürlich völlig uneigennützig... Erwärmt werden die Produkte jeweils auf 60° Celsius, um eine Basis für die Vergleiche zu haben. Gemessen werden die Temperaturen mit einem Digitalthermometer, um eine Überhitzung und somit Beei…

Geschmackstest - "Royal One" Burger für die Mikrowelle von LIDL

Heute stand auf den Speiseplan: Nichts.
Einzukaufen war: Nichts.
Ich war also nur Begleiter und hatte Zeit, die Augen ohne Einkaufszettel einfach so über die Regale schweifen zu lassen. Und siehe da, es gibt Neues.





Neugierig wie ich bin, wenn es um "Lebensmittel" geht, besonders dann, wenn es sich um Neuheiten handelt, muss ich zuschlagen. Manchmal geht es gut, manchman falle ich mit Anlauf auf die Nase.

Die Zubereitung ist für Nichtskönner, ich sollte somit damit klarkommen. Mikrowelle auf, das Teil inklusive Verpackung hinein, 600 Watt, 90 Sekunden. Einfacher gehts nur, wenn die Packung mitgegessen werden kann, ohne das Teil vorher durch die Teilchenkammer zu jagen.

Gesagt, getan, zwei Minuten später steht das Ding heiß und dampfend vor mir. Und riecht. Aber nicht gut, irgendwie "komisch". Nach Schwein. Wer schon einmal Insulin gerochen hat, der weiß, was ich meine.

Eigentlich sage alle Sinne, dass ich die Finger davon lassen solle. Aber, der männliche Forscherdr…