Direkt zum Hauptbereich

Kulinarisch lohnender Herbst

In meiner Heimat erkennt man den Herbst untrüglich an zwei Dingen:
Dem Auftreten von
- Federweißer
- Zwiebelkuchen

Wenn das Zeug erst einmal zu bekommen ist, ist das Jahr so gut wie rum. Federweißer dürfte so ziemlich jedem bekannt sein, falls nicht - einfach mal googeln.

Zwiebelkuchen ist aber eine Sache, die ich bisher in der fränkischen Variante auch nur hier bekommen habe. Und die mir am besten schmeckt. Vor Jahren einmal habe ich damit eine Party ausgestattet, diese Arbeit... Fünf Kilogramm Sauerteig, 15 kg Zwiebeln und 2 kg durchwachsener Speck. Mit Vorbereitung: drei Tage Arbeit. Dafür hebt es aber niemandem die Decke ab, das Zeug ist bekömmlich. Gar nicht geht dieser Mist aus der Packung oder mit einem einfachen Graubrot- oder gar Hefeteig. Da schauderts mich ordentlich.

Heute gab es ein Stück von der Lieblingsbäckerei. Zeit, selber wieder mal so ein Blechlein voll zu backen. Dumm nur, dass den außer mir kaum jemand ist..... ;.)

Kommentare

  1. Hier! Ich! Ich esse Zwiebelkuchen! Dumm nur, dass Du so weit weg von mir wohnst, ich hätte gern beim vertilgen geholfen. Muss ich halt selber backen. Das Wetter passt ja schon...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, eigentlich wohne ich ganz gerecht für Alle mitten in Deutschland. Zumindest laut Karte.
      Na, dann esse ich eben zwei Tage lang selbst ;-)

      Löschen
  2. Iiiiich esse auch Zwiebelkuchen - nur den Federweißer den vertrag ich nit.

    Aber da kann frau ja auf einen leckeren Riesling ausweichen *g

    LG
    Mechthilda - die Guten Appetit wünscht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zwiebelkuchen nur selbst gemacht oder von Lieblingsbäcker :-)
      Versuche mal fränkischen Federweißer - oder besser roten Saußer - ich denke immer, die sind bekömmlicher.
      Gruß
      Holger

      Löschen
  3. Gibt es bei Euch schon einheimischen ? Evtl. auch roten ? Hier wollen sie noch überall die italienische Faßbrause loswerden, habe heute auf dem Rückweg ein halbes Dutzend Läden abgeklappert .... vergeblich ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Am Freitag schicke ich meine Besorg-Drohne aus. Dann geht es entweder zum EDEKA oder zum Wein-Müller nach Creidlitz. Ob die den schon vorrätig haben, weiß ich dann gegen Abend. Italienischen mag ich auch nicht, wir haben schließlich in Franken genug Weingüter. Wenn ich da nur an den Wirsching denke. Oder den Wörner. Dann lieber abwarten.

      Wenn weißer da ist, gibts dann auch roten (Saußer). Beim EDEKA vor Ort wird der direkt aus so einem Gärfass gezapft. Liter. 10 Liter. Egal, je nach Durst ;-) Freu mich schon drauf.

      Löschen
    2. Ja, sag bitte Bescheid wenn die Besorgdrohne was sichtet, am WE bin ich wieder im Raumdock.

      Und mit dem roten nehme ich in den vier Wochen die es ihn gibt zwei Drittel meiner Jahresration an verarbeitetem Obst zu mir, das ist also quasi eine Gesundheitssache ;-)

      Löschen
    3. Mach ich, kein Problem! Hast Du schon mal ein Gelee aus dem Federweißer/Saußer gemacht?
      Schmeckt super. Bin damals darauf gekommen, als das Prosecco- und das Guinness-Gelee ausgingen.
      Das Rote schmeckt aber um Längen besser, fruchtiger. Einfach anstatt des Fruchtsaftes den Federweißer nehmen. Idealerweise um 10 % weniger an Flüssigkeit, dann geliert das besser. Und ein Versuchsglas aus 2006 steht noch hier. Das habe ich aufgehoben, um die Haltbarkeit zu testen. 2016 mache ich das dann auf ;-)

      Von der Obstseite aus habe ich das noch gar nicht betrachtet ;-) Sehr gute Idee!!!

      Löschen
  4. Ich weiß, ich bin ein wenig spät dran, aber ich hab diesen Post eben erst gelesen. Asche über mein Haupt. Aber trotzdem: *Wiewildaufundabspringundmitdenarmenruder*, jahaaaa, ich mag auch Zwiebelkuchen. Voll lecker, trotz und auch wegen des Specks. Und schön mit Crème fraiche bestreichen, den Boden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahhhhh.... Die Extra-Zutat hat Dich als Außerfränkische entlarvt! Ne, der ist so saftig gemacht hier in unserer Region, da braucht es keine weiteren Zutaten.

      Löschen
  5. Wird beides genommen, allerdings halte ich Abstand von den großen Federweißerflaschen (dersselbe Abfüller, wie der Christkindlglühwein), dann lieber Selbstabfüllung im Supermarkt oder in unserer Weinhandlung.
    Federweißer frisch prickelnd, aber ein bisschen stehen lasse ich ihn schon meistens, zu süß, mag ich ihn auch nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimme ich Dir vollkommen zu. Drum gibt es auch noch keinen. In der Regel kommt der von einem kleinen Weingut aus der Nähe. Nicht aus dem Industriebetrieb. Schmeckt einfach anders. Und ich mag jede Version vom Federweißer. Meist hat der keine Chance, unsüß zu werden ;-) Das Zeug geht wie Limo....

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

90 Minuten Ruhe und Entspannung

Bild: Eingangsbereich zum Bad in Bad Staffelstein

Piscina. Ich war überrascht, dass ich zu meinem Geburtstag einen Gutschein für einen Aufenthalt im Piscina bekommen habe. Mir war der Begriff bis dato nur als kirchlicher bekannt, bezeichnend für das Handwaschbecken in Kirchen. Einfach zu Reinigung.

Bild: Die Piscina

Und die Assoziation war nicht einmal so falsch. In oben genannten Gutschein-Fall ist Piscina etwas erweitert zu sehen, und zwar als Becken, in welches man Wasser füllt - und eben wieder ablässt. Dieses Piscina befindet sich in dem der Klinik Bad Staffelstein angeschlossenen Bad. Unseres, wir hatten das mit der Nummer eins, wird durch eine Art Schleuse betreten, die gleichzeitig auch als Umkleideraum fungiert. Da diese nur durch einen einfachen Fallriegen zu verschließen ist, empfehlen wir, Wertsachen im Auto zu belassen.

Die Piscina selbst ist komplett gefliest, helle, freundliche Farben, zwei Schalen mit Kerzen sorgen für eine gewisse Grundstimmung, eine eigene Dusche sowie z…

Ich wähle AfD!

So, die Intoleranten, also die, die nur in der Überschrift lesen, um sich eine Meinung zu bilden, die dürften sich bereits verabschiedet haben. Für die Menschen, die sich Gedanken um ihre Zukunft machen, welche über das reine Schwarzweiß-Denken hinaus gehen, für die wage ich einmal eine These, die gerne in den Kommentaren -mit anständigen Worten- diskutiert werden kann.

Ich wünsche mir, dass die AfD mindestens 51 % bei der Bundestagswahl bekommt.
Warum ich diesen Wunsch habe, der von vielen Menschen verteufelt wird? Erklärung folgt:

Nehmen wir an, die AfD hat 51 % der gültigen Stimmen bekommen. Diese Partei darf somit die Regierung bilden und muss sich nicht um Kompromisse (wahrscheinlich eher der faulen Art) mit der Opposition scheren. Lasst sie mal machen. Entweder es wird exorbitant gut oder es wird grottenschlecht.

Gehen wir davon aus, dass die AfD selbst überrascht ist und mit der Bildung einer akzeptablen, nicht zerstrittenen Regierung überfordert. Es kommt also dazu, dass sich …

Ragout Fin - der Convenience-Test

Mitte der 70er Jahre im 20. Jahrhundert war es ein Edel-Essen auf jeder besseren Party; Ragout Fin. Ich kann mich noch daran erinnern, wie meine Mutter diese -damals noch recht teuren- Blätterteigförmchen gekauft hat. Und drei Tage vorher wurde uns das Maul schon wässrig gemacht. Zumindest haben mich diese Teilchen auf Anhieb überzeugt. Eigentlich mehr der Inhalt, den ich auch Heute noch gerne esse. Zeit, einen Test zu veranstalten, nachdem in der letzten Zeit immer mehr dieser Convenience-Produkte auf den Markt kommen.

Im Test befinden sich Aufwärm-Produkte von verschiedenen Discountern, teils auch Aktionsware wie das Produkt der Marke Sodergarden, hergestellt von Tulip. Zwar sind diese nicht immer zu bekommen, einen Geschmackstest kann man ja trotzdem machen. Natürlich völlig uneigennützig... Erwärmt werden die Produkte jeweils auf 60° Celsius, um eine Basis für die Vergleiche zu haben. Gemessen werden die Temperaturen mit einem Digitalthermometer, um eine Überhitzung und somit Beei…