Direkt zum Hauptbereich

Kleinode in Franken - Schloß Seehof

Früh am Morgen einen Blick in Richtung Veste Coburg geworfen, Nebel unterhalb. Was das bedeutet? Na, in den letzten 26 Jahren mit diesem Blick hat es sich gezeigt, dass bei solchen Morgengeschehnissen der Tag ein wunderschönes Wetter bringen wird.

Kurz auf die To-Do-Liste geschaut. Und was findet sich da? Der bisher unverfüllte Wunsch von LaMama, Schloß Seehof einmal näher anzuschauen. Mich reizt eher die Gastronomie und die Werksverkäufe dort in der Umgebung. Kurz angerufen, ausgemacht, dass es nach dem wie immer sehr frühen Mittagessen losgeht und den eigenen Körper einer Grundreinigung unterzogen.

12.15 ging es los. An Bord: LaMama und DaTanta. Nuja, war genug Platz, zudem bedeutet eine dritte Person an Bord, dass der Espresso zu unpraktisch ist und Ol´ blue aus der Garage gezerrt wird. Was wiederum doppelt gut ist, so kommt zur Schonung meines Tankinhaltes auch genug Platz, um die Kompressorkühlbox mitzunehmen.

Ursprünglich war angedacht, auch die Firma Florapharm zu besuchen, diese liegt in Scheßlitz und stellt meine präferierten Pyramiden-Tees her. Dummerweise schließen die nun schon um 13 Uhr. WTF? Aber, egal. Ein Telefonat vorher und ich wusste ja bescheid.

Also war der erste Anlaufpunkt die Confiserie Storath in Stübig. Klein, sehr fein, aber auch leider trotz Werksverkauf recht preisintensiv. Egal, ich war auf der Suche nach einem kleinem Willkommen-zurück-Gruß für Red. Wurde ein kleines Sortiment an handgefertigten Pralinen, bisschen was Querbeet. LaMama hat sich ob der Preise geweigert, auch nur ein Stück zu kaufen, dafür kamen aus ihrer Ecke leider nur wieder dumme Sprüche zum fremdschämen. Sie lernt es einfach nicht. Drei lustige Scheine hingelegt, die Box mit einem ersten Ergebnis befüllt und einen Blickfang entdeckt. Für mich gab es übrigens DIESE hier.

Ach ja, der Blickfang. Ein handgeschriebenes Schild einer kleinen Bäckerei. Von außen ganz normal - innen ein Sprung in die 1960er Jahre. Wirklich keine Übertreibung. Eine Verkaufstheke, dahinter die Wägen(!) mit den Backwaren. Und der Bäckermeister als Verkäufer. Vanillepudding-Schleifen, Brot und Kleinteile - für einen mehr als fairen Preis. Und zuhause sollte sich zeigen, dass diese kleine Bäckerei nicht nur aus dem letzten Jahrhundert direkt hierher gebeamt wurde, auch die Qualität war so toll, wie ich sie aus meiner Kindheit kenne. Keine Massenware - jedes Gebäckstück mit einem eigenen Teig, das Brot mit einem Korn, welches im Brot erst am nächsten Tag das volle Aroma entwickelt hat. Ein kleiner Traum. Wer also einmal in der Nähe um Bamberg/Scheßlitz ist, der sollte den Herrn Kohles aufsuchen, das lohnt sich. Und hier ist er zu finden: KLICK!

Ein klein wenig Platz haben wir noch benötigt in der Kühlbox, denn für den Heimweg wollte ich noch eine andere Spezialität mitnehmen.

Aber erst einmal ging es zum Schloss. Alles über Seehof und dessen Geschichte gibt es HIER nachzulesen, weswegen ich mir das stupide Abtippen spare. 

Klar, ein paar Bildchen gibt es auch.

Die Ansicht der Orangerie und der Nebengebäude vom Parkplatz aus

Das eigentliche Schloß

Orangerie. Oder auch Zitronerie. Oder Mandarinerie.

Der andere Teil des Gartens, links eine Eiche mit Früchten, die der Haselnuss ähneln.

Der Außenteil der Gastronomie
Apfelstrudel mit Eis und Sahne, Tässchen Milchkaffee

Rechts ein Teil des Winterlagers der Zitrusbäumchen

Der Teil, in dem die Zierfiguren ausgestellt sind

Eine kleine Orange - einer von drei Bäumen

Zitronen

Mich hat die Ansicht des Gebäudes fasziniert

Gehörnte Pomeranze

Noch mehr Zitronen

Blick über die Parkgeometrie

Noch mehr Zitronen

Granatapfel. Das da in der Mitte.

So sieht ein Granatapfelbaum/-busch aus.
Für ein Abendbrot bzw. einen kleinen Einkehrschwung war es noch zu früh, auch haben die Apfelstrudel mit Eis und Sahne ihr Scherflein dazu beigetragen - ging es weiter. Hallstadt bei Bamberg. Dort residiert ein kleiner Italiener, der seinen Mozzarella als Show Samstags selber kocht. Im Nachgang gibt es dann entweder heißen Käse - ansich schon ein Traum. Oder eben in Platten gewalzt, belegt und wieder eingerollt. Mozzarellarollen also. Dieses Mal gab es nur ein, mit italienischem gekochten Schinken. Preislich schlagen die nun auch schon recht selbstbewusst zu. Eine Rolle = ein Snack = 8,63 €. War schon mal bedeutend günstiger, aber der Geschmack und die Qualität machen es wett. Und: Was solls.... ;-)

Ach ja, hier der Italiener: DiCicco / DiDio Guten Appetit...



Kommentare

  1. Wie g**l is das denn, ich will auch Zitronenbäumchen! Wusste nicht, dass die bei euch wachsen, und auch noch so schön, ich mein, so voll mit Früchten. Ich dachte immer, dass, wenn die hier wachsen, dann sind die eher klein und mickrig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frau brisy, hier gedeihen nicht nur unsere hübschen Frauen gnadenlos hervorragend, auch die Bäume sind hübscher und ansehnlicher als anderswo. Zitronen wachsen auch bei Dir auf dem Balkon. Einfach etwas geschützt, viel Sonne, Südseite ist ideal. Ab in den Obi, jetzt im Herbst gibts die da im Sonderangebot. Dann nimm gleich Zitruserde mit, einen Riesentopf und schaue zu, wie die quasi in die Höhe schießen. Kein Scherz. Meine auf dem Balkon hat in zwei Monaten knapp 20 cm zugelegt. Und endlos Blüten. Ab dem ersten Frost kommen die ins Schlafzimmer, werden ordentlich zurückgeschnitten und im nächsten Frühjahr wieder raus. Die wachsen sogar im Winter, stehen bei mit am Fenster. Einfach mal probieren, wirst überrascht sein. Sind ja auch keine Mädchenblumen ;-)

      Löschen
  2. Wunderschönes Schloß, das merde ich mir mal merken. Und die Pralinen sehen auch lecker aus....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist halt nur leider nicht ums Eck bei Dir. Solltest Du aber mal in der Nähe sein - sag Bescheid, dann komme ich auch da hin. :-)

      Löschen
    2. Stimmt, kann Frau schlecht mal "so eben" Sonntags nach dem Frühstück hin :-( Ich wollte aber schon immer mal nach Meiningen ins Dampflokwerk und da könnte ich das verbinden. ;-) Mal sehen, vllt. nächstes Jahr....

      Löschen
    3. Und nicht vergessen, das Dampflokmuseum in Wirsberg. Ist auch hier im Umkreis. Sag´ Bescheid, wenn es soweit ist :-)

      Löschen
  3. Ach, wen interessieren schon Schlösser, wenn es Pralinen & Zitronenbäumchen zu bestaunen gibt!
    Ich bin ja eigentlich resistent gegen Süßes, aber ab und an eine feine Praline... und diese hier sind schon verdammt verführerisch.
    Würde LaMama denn verarmen, wenn sie sich die gönnte?
    Ich bin gerade auf der Jagd nach Zitronenbäumchen, hier kosten sie aber noch immer 40 Euronen.
    Ansonsten, danke für die Tips. Bei dir wird in diesem Winter das Schlafzimmer garantiert nicht mehr so eisgekühlt sein. Du wirst die Bäumchen ins Gartenhäuschen auslagern und einen Frostwächter installieren müssen. Glaub mir.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, das Schloss ist ja um die Bäumchen gebaut, da nimmt man das mit. Aber die Pralinen waren durchaus eine Stufe höher angesiedelt in der Interessantenskala :-)

      LaMama verarmen? Wohl eher nicht. Da wären ein paar Kilo drin, ohne dass das den Monat zu sehr einschränken würde. Aber sie ist aus der Kriegsgeneration, hält das Geld zusammen. Heißt: Wenn es Pralinen beim Discounter gibt, diese billiger sind - dann gibt es eben die. Die Qualität spielt bei ihr da leider eine untergeordnete Rolle. Würde sie sich das nicht leisten können, würde ich mit ihr teilen, das wäre ja selbstverständlich.

      Dochdoch, das wird wieder sehr kühl werden im Schlafzimmer..... ;-) Und ich habe die Bäumchen für jeweils unter 10 Euro bekommen. :-)

      Löschen
  4. Danke für deine Ausführungen. Ich hab hier aber noch nicht mal Zitronenbäumchen gesehen. Nirgendwo, auch nich im Baumarkt *schnüff*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, aber gerne doch. Dafür haben wir hier keine Grünkohlbäume ;-)

      Löschen
    2. Watt? Gar keine? Dann sei doch mal Pionier und säe Grünkohl aus. Hast doch nen Garten.... Ich hatte auch mal welchen, is ganz einfach.

      Löschen
  5. Wir haben heute auch schon sämtliche Baumärkte abgegrast, leider ebenfalls ohne Erfolg. Nur die bis dato nie registrierte Zitruserde steht noch im Regal.
    Na, mit dem kühlen Schlafzimmer, das wird sich noch zeigen. Ich habe da leise Zweifel...
    Bei uns kommt ein Frostwächter ins Gartenhäuschen, das finde ich komfortabler:-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meist stehen die ja im Frühjahr in den Märkten. Bestellen geht doch auch. Recht teuer, aber zumindest erhältlich: https://shop.meine-orangerie.de/zitronenbaeume
      Na, nur einmal ging das Fenster zu, bei + 7 Grad. Drüber ist das immer auf.
      Hab ja kein Gartenhäuschen, aber einen riesigen Balkon. Direkt an den Fenstern überwintern die Pflanzen recht gut, die emfindlichen kommen in das Bad.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

90 Minuten Ruhe und Entspannung

Bild: Eingangsbereich zum Bad in Bad Staffelstein

Piscina. Ich war überrascht, dass ich zu meinem Geburtstag einen Gutschein für einen Aufenthalt im Piscina bekommen habe. Mir war der Begriff bis dato nur als kirchlicher bekannt, bezeichnend für das Handwaschbecken in Kirchen. Einfach zu Reinigung.

Bild: Die Piscina

Und die Assoziation war nicht einmal so falsch. In oben genannten Gutschein-Fall ist Piscina etwas erweitert zu sehen, und zwar als Becken, in welches man Wasser füllt - und eben wieder ablässt. Dieses Piscina befindet sich in dem der Klinik Bad Staffelstein angeschlossenen Bad. Unseres, wir hatten das mit der Nummer eins, wird durch eine Art Schleuse betreten, die gleichzeitig auch als Umkleideraum fungiert. Da diese nur durch einen einfachen Fallriegen zu verschließen ist, empfehlen wir, Wertsachen im Auto zu belassen.

Die Piscina selbst ist komplett gefliest, helle, freundliche Farben, zwei Schalen mit Kerzen sorgen für eine gewisse Grundstimmung, eine eigene Dusche sowie z…

Ich wähle AfD!

So, die Intoleranten, also die, die nur in der Überschrift lesen, um sich eine Meinung zu bilden, die dürften sich bereits verabschiedet haben. Für die Menschen, die sich Gedanken um ihre Zukunft machen, welche über das reine Schwarzweiß-Denken hinaus gehen, für die wage ich einmal eine These, die gerne in den Kommentaren -mit anständigen Worten- diskutiert werden kann.

Ich wünsche mir, dass die AfD mindestens 51 % bei der Bundestagswahl bekommt.
Warum ich diesen Wunsch habe, der von vielen Menschen verteufelt wird? Erklärung folgt:

Nehmen wir an, die AfD hat 51 % der gültigen Stimmen bekommen. Diese Partei darf somit die Regierung bilden und muss sich nicht um Kompromisse (wahrscheinlich eher der faulen Art) mit der Opposition scheren. Lasst sie mal machen. Entweder es wird exorbitant gut oder es wird grottenschlecht.

Gehen wir davon aus, dass die AfD selbst überrascht ist und mit der Bildung einer akzeptablen, nicht zerstrittenen Regierung überfordert. Es kommt also dazu, dass sich …

Geschmackstest - "Royal One" Burger für die Mikrowelle von LIDL

Heute stand auf den Speiseplan: Nichts.
Einzukaufen war: Nichts.
Ich war also nur Begleiter und hatte Zeit, die Augen ohne Einkaufszettel einfach so über die Regale schweifen zu lassen. Und siehe da, es gibt Neues.





Neugierig wie ich bin, wenn es um "Lebensmittel" geht, besonders dann, wenn es sich um Neuheiten handelt, muss ich zuschlagen. Manchmal geht es gut, manchman falle ich mit Anlauf auf die Nase.

Die Zubereitung ist für Nichtskönner, ich sollte somit damit klarkommen. Mikrowelle auf, das Teil inklusive Verpackung hinein, 600 Watt, 90 Sekunden. Einfacher gehts nur, wenn die Packung mitgegessen werden kann, ohne das Teil vorher durch die Teilchenkammer zu jagen.

Gesagt, getan, zwei Minuten später steht das Ding heiß und dampfend vor mir. Und riecht. Aber nicht gut, irgendwie "komisch". Nach Schwein. Wer schon einmal Insulin gerochen hat, der weiß, was ich meine.

Eigentlich sage alle Sinne, dass ich die Finger davon lassen solle. Aber, der männliche Forscherdr…