Direkt zum Hauptbereich

Zuckersüchtig? Prima! *händeklatsch*

Ich bin lieb, ich lästere nicht, schmutze kaum und verpflege mich selbst. Kurz: ich bin ein Erfolgsmodell der Evolution. Dumm nur, dass die Ahnenreihe mit mir endet. Na, wenn es am Besten ist, soll man aufhören, wie es so schön heißt.

Andere Menschen haben leider nicht das Einsehen gehabt, verteilen ihre Gene frohgemut im Pool. Na, ist eben so. Verstehe einer manchmal die Evolution.

So sieht ein defektes Gen aus, nachdem es im Net keine Fotos gibt, habe ich das mal "dramatisiert", wie es in der Werbung immer so schön heißt:
Defektes Gen, zuständig für nervige kleine Kinder



Das Ergebnis solcher Orgien (höhöhö....) ist dann oft ein Auswuchs Nachwuchs, der etwas neben der Spur läuft. So in Autobahnbreite in etwa. Nicht, dass ich hier über Behinderte spotten möchte, nichts läge mir ferner. Was ich meine, ist das Aufdienervengen.

Und gleich mehrere davon hat ein Kind, welches hier ab und zu mal vorbeischaut. Kleines Beispiel? Gerne:

Tür aufgerissen, eingetreten, stehen geblieben - geglotzt. Nun, nicht mit mir, ich starre Katzen in Grund und Boden. Zur Not schlafe ich auch mit offenen Augen, wenn es mal wieder länger dauert (Frag´ die Ex, die kann das bestätigen!). Was aber, wenn man bemerkt, dass da nichts kommen wird, da das Kind nur reagieren, jedoch aber nicht agieren kann? Grüßen!

"Hallo..!?!"
Zurück kommt ein fröhliches "Guck mal, meine Puppe heißt Grüschpelfristbrmh!"
"Wie heißt deine Puppe, bitte?"
"Grüschpelfristbrmh!"
 "Oh, das ist aber ein...... schöner Name...? Wo kommt DER denn her?"
"Von Benjamin Blümchen!"
"Aha." Zeit für ein Witzchen: "Weißt du, was der Benjamin trötet, wenn der Durchfall hat?"

Große Kinderaugen schauen mich an. Keine Reaktion. Na, was habe ich von einer Fast-Fünfjährigen auch erwartet? Kann sie ja nicht wissen.

 "Er ruft: Diarrhoeeeeeee!" Ich finde den prima, habe meinen Spaß. Das Kind will eine Erklärung. Natürlich bin ich ihm behilflich und sage: "Frag´ deinen Vater, der kann das gut erklären!" Was mir ein paar Minuten Zeit in Ruhe verschafft.

Keine 15 Minuten später wird wieder die Tür aufgerissen, wieder starrt das Kind mich an. "Ich hab´ fei bald Geburtstag!"
"Schön, wann denn?"

Die Frage hört sie nicht mehr, denn sie ist schon am Naschfach. Ein einziges Mal in den letzten knapp eineinhalb Jahren, die ich von dieser Familie heimgesucht werde, war eine kleine ranzige Oblate dort zu finden. Dem Kind war es egal, Mangiare mangiare - Hauptsache, da ist viel Zucker drin. Oder Fett und Zucker, noch besser. Heute aber wie immer: der einzige Zucker im Haushalt findet in der Küche im Spender für die Kaffeegäste statt. Aber, man kann das Fach ja mal aufreißen, ohne vorher um Erlaubnis zu fragen. Ich schiebe das einfach mit auf das defekte Aufdienervengen. Blödes Balg!

"Na, was wünscht du dir denn zum Geburtstag?" Eine kleine Aufzählung von Spielen für irgendwelche Konsolen, gefolgt von DVDs mit Kinderfilmen und eine große Torte will sie haben. Bei mir macht es KLICK!

Was schenkt man einem Kind, welches ein Stubenhocker mit Vorliebe für Computer- und Konsolenspiele ist, sich von Kakao, Apfelsaftschorle, Keksen und Süßigkeiten ernährt? Richtig: Süßigkeiten. Und welches keine drei Minuten ruhig sitzen und sich konzentrieren kann, von dem Vater und Mutter meinen, dass das Kind das auch nicht können muss?

Heute kam das Paket von "World-of-sweets". 8 kg schwer, feinste Artikel aus der ganzen Welt. Wahlweise fett, zuckrig oder fettzuckrig. Happy Birthday, liebes Kleines ;-)






Kommentare

  1. Du bist so lieb. Ich wäre da deutlich härter drauf und hätte dem Kind ein Kilo Äpfel geschenkt. Ist doch auch Zucker drin. Und wenn sie noch ihre geliebte Brause drauf kippt, dann blubbert es schön im Bauch und macht vielleich Diarrrröööööööhöööö.

    :D, nein, ich bin wirklich nicht gemein.

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  2. Hihihi... Ich habe heute sogar ein paar Kilo Äpfel geschenkt bekommen. Und an der Brause solle es nicht liegen. Ein wenig warme Cola als Starter dazu, könnte klappen ;-)

    Und nein, Du bist nicht böse. DU bist schwarz in der Seele ;-)

    Gruß
    Holger

    AntwortenLöschen
  3. Ich find das Gen so süß, besonders dieser leicht beknackte Gesichtsausdruck *kicher*. Übrigens, dass Paare sich oft streiten, wann eine feucht-fröhliche Party verlassen wird, das liegt auch an einem Gen. Nämlich am Nachhausegen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, aber das kommt öfter bei den Frauen als beim Mann vor. Zumindest in meinem Bekanntenkreis ;-)

      Löschen
  4. Das Gen ist echt Granate!!! Ich lach mich schlapp :-)))))))

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

90 Minuten Ruhe und Entspannung

Bild: Eingangsbereich zum Bad in Bad Staffelstein

Piscina. Ich war überrascht, dass ich zu meinem Geburtstag einen Gutschein für einen Aufenthalt im Piscina bekommen habe. Mir war der Begriff bis dato nur als kirchlicher bekannt, bezeichnend für das Handwaschbecken in Kirchen. Einfach zu Reinigung.

Bild: Die Piscina

Und die Assoziation war nicht einmal so falsch. In oben genannten Gutschein-Fall ist Piscina etwas erweitert zu sehen, und zwar als Becken, in welches man Wasser füllt - und eben wieder ablässt. Dieses Piscina befindet sich in dem der Klinik Bad Staffelstein angeschlossenen Bad. Unseres, wir hatten das mit der Nummer eins, wird durch eine Art Schleuse betreten, die gleichzeitig auch als Umkleideraum fungiert. Da diese nur durch einen einfachen Fallriegen zu verschließen ist, empfehlen wir, Wertsachen im Auto zu belassen.

Die Piscina selbst ist komplett gefliest, helle, freundliche Farben, zwei Schalen mit Kerzen sorgen für eine gewisse Grundstimmung, eine eigene Dusche sowie z…

Ragout Fin - der Convenience-Test

Mitte der 70er Jahre im 20. Jahrhundert war es ein Edel-Essen auf jeder besseren Party; Ragout Fin. Ich kann mich noch daran erinnern, wie meine Mutter diese -damals noch recht teuren- Blätterteigförmchen gekauft hat. Und drei Tage vorher wurde uns das Maul schon wässrig gemacht. Zumindest haben mich diese Teilchen auf Anhieb überzeugt. Eigentlich mehr der Inhalt, den ich auch Heute noch gerne esse. Zeit, einen Test zu veranstalten, nachdem in der letzten Zeit immer mehr dieser Convenience-Produkte auf den Markt kommen.

Im Test befinden sich Aufwärm-Produkte von verschiedenen Discountern, teils auch Aktionsware wie das Produkt der Marke Sodergarden, hergestellt von Tulip. Zwar sind diese nicht immer zu bekommen, einen Geschmackstest kann man ja trotzdem machen. Natürlich völlig uneigennützig... Erwärmt werden die Produkte jeweils auf 60° Celsius, um eine Basis für die Vergleiche zu haben. Gemessen werden die Temperaturen mit einem Digitalthermometer, um eine Überhitzung und somit Beei…

Erdoganien

Herzlichen Glückwunsch, liebe Deutschtürken. IHR habt es geschafft, in einem dummen Protest gegen Deutschland, also einer Demokratie, die EUCH sicheren Wohnort und Auskommen beschert, den Türken in Euerer "HEIMAT", wie Ihr sie immer wieder gerne nennt, eine Quasi-Diktatur zu bescheren. Pünktlich zu Ostern habt Ihr da ein feines Ei gelegt.

Mal ernsthaft, so als Deutscher. Auch, wenn das eher traurig ist, was da abgeht - ich lache darüber. Wie kann man seine "Heimat" so um ihre Rechte beschneiden, um einen Protest auszudrücken? Unter uns: Es interessiert mich nicht die Bohne, ob Ihr in Eurer "HEIMAT" nun bald eine wilde Hinrichterei habt oder eine Demokratie.

Gezeigt habt Ihr mit Eurem Abstimmungsverhalten nur Eines: Dass Ihr absolut nichts in der EU zu suchen habt. Holt 500 Jahre rückständiges Denkvermögen auf, dann reden wir weiter. Dann, wenn Ihr eine Demokratie zu schätzen wisst. Freie Meinungsäußerung ohne Staatskontrolle. Und dann, wenn Ihr bereit sei…