Direkt zum Hauptbereich

Unverhofft kommt oft - griechisch und italienisch

Eigentlich wollte ich heute ja in die Stadt, über den Flohmarkt schlendern, mal gucken ob man jemanden kennt und dann - was ja das Wichtigste ist: ein Tässchen Kaffee und ein Spaghetti-Eis. Auf letzteres habe ich schon seit gut einer Woche Gelüste. Aber, wie es so spielt, das Leben, unverhofft kommt oft.

Ein Anruf reißt mich aus den Restaurationsarbeiten, ob ich Abends was vor habe. Habe ich natürlich nicht, zumindest nichts, was man nicht verschieben könnte. Das Wetter sieht nicht so gut aus, nachher stellt sich aber heraus, dass es nur tröpfelt. Nu denn, warum soll ich mich durch das schlechte Wetter quälen, wenn die Aussicht auf eine nette Gesellschaft besteht? Noch dazu, wenn man schon länger nicht mehr zusammen zum Essen war? Eben....

Kurz entschlossen haben wir uns eigentlich auf die Neershofer Stube in Neu-Neershof, einem Vorort von Coburg, geeinigt. Dort angekommen, steht ein Anzugträger unmotiviert auf der Zufahrt herum und lässt uns Schlimmes ahnen: geschlossene Gesellschaft. Chinamann oder griechisch? Chinamänner sind in den letzten Jahren im Angebot unverschämt geworden. Anstatt die Preise für das Buffet anzupassen, haben die größtenteils die Qualität nach unten gefahren. Brauchen wir nicht, schmecken soll es in jedem Fall. Bleibt also ein Grieche. Und der in Neustadt ist es dann geworden. Zwar ein wenig Abseits von Coburg, aber zumindest hatte bis dahin immer die Qualität gepasst. So auch heute.

Um 18 Uhr habe ich meinen Fahrdienst angetreten, zu zweit ging es los, kurz nach 18.30 Uhr waren wir vor Ort. Noch wenig los, durften wir einen Sitzplatz (besser zwei) auswählen.
Dimitra, das Lokal

Für meine Begleitung gab es als Vorspeise Zaziki mit Weißbrot (3,00 €), eine ordentliche Portion, aber im Auto war davon nichts zu riechen. Als Hauptgang dann einen Gyros mit Reis und Krautsalat. Wenn ich mich recht erinnere, dann hat die Portion unter 10 Euro gekostet. Für die riesige Portion und dem guten Geschmack: sehr, sehr gut!

Für mich gab es Souvlaki spezial. Da ich ja Mittags schon die Bratwurstsache vom Bericht vorher gegessen hatte; es war für den Abend nur Kaffee und Eis geplant, dachte ich an EINEN Spieß,ETWAS Pommes und ETWAS Krautsalat. Zumal 11,50 Euro für eine Fleischspeise mit Weißweinsoße nicht sehr viel Geld sind.
Nr. 63, Souvlaki Spezial mit Weißweinsoße

Gekommen ist dann eine Servierplatte mit sehr weichem und lecker eingelegtem Fleisch, dazu ein Berg Pommes und eine Riesenportion Krautsalat. Das Fleisch habe ich gegessen, die Pommes und das Kraut sowie die Käsesoße mit leichtem Weingeschmack ging an die Küche zurück. Ich habe schlicht diese riesige Menge nicht geschafft. Zu kämpfen hätte ich mit dem Teller auch dann, hätte ich am Mittag nicht die Bratwurstdinge gegessen. Wahnsinn, gute Portionen mit leckerem Geschmack und gutem Fleisch für einen angemessenen Preis ist man in Coburg ja nicht mehr gewohnt.

Die Adresse:


Restaurant Dimitra
Am Moos 18
96465 Neustadt/Coburg
Tel.: 09568/5626

Für ein Galakopuriko war kein Platz mehr. Leider. Und dass, wo ich sowohl Blätterteig als auch Vanillecreme liebe. Hat halt nicht sollen sein. Bleiben noch die Gelüste auf Spaghetti-Eis. Aus Neustadt waren wir schon draußen, wieder in Richtung Coburg. Die Eisdiele in Rödental war schon dunkel - nach Coburg, ein Eis zum mitnehmen zu nehmen, ist aufgrund des Flohmarktes nicht möglich. Nur die Adria-Eisdiele wäre möglich, da mag ich das Eis nicht. Sonnefeld? Da schmeckt das Eis buärks. Bad Rodach! Zum Gianni, am Markt. Da war ich schon ewig nicht mehr, Das letzte Mal ungefähr 2005.
Das Veneto in Bad Rodach

Und da war es, das Spaghetti-Eis. Lecker, groß - und schon wieder günstig. Erfolgreicher Abend. So,da es nun schon wieder fast 22 Uhr war, ging es nun mit Umweg über das Heimfahrziel nach Hause, satt, zufrieden - und trocken!
Spaghetti-Eis XL 

Kommentare

  1. In Neustadt gibt es übrigens auch Eisdielen :-) In der Arnoldo, die letztes Jahr (?) neu übernommen wurde, schmeckt das Eis meiner Meinung nach auch. Allerdings sitzt man da natürlich nicht so schön wie in Radich. Die zweite Neustadter Eisdiele in der Fußgängerzone ist nicht so der Bringer, finde ich.

    Ich war kürzlich übrigens mal in Weismain im Cafe Besold ein Eis essen: super! Hatte einen riesigen Coupe Dänemark mit selbstgemachtem Eis, gekrönt von einem Fächer aus selbstgezogener Schokolade und einem aus Krokant ... für 3,90 Euro. Und man sitzt auch recht nett am Weismainer Marktplatz. Da muss ich unbedingt wieder hin.

    Wo gibt es denn deiner Meinung nach in der Umgebung noch gutes Eis?

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Lempel, ja, in Neustadt die Arnoldo schmeckt eigentlich auch immer lecker. Dumm nur, dass eben gestern Abend der Carlos Santana aufgespielt hat. Das haben wir erst gar nicht versucht, da die Veranstaltung am Schützenplatz war. Das Eis selbst ist aber mit das Beste. Lebt der alte Arnoldo noch? Als Kunde war der immer sehr nett aber speziell :-)

    Rodach hat gutes Eis, aber in der Regel besuche ich die Cortina in Coburg. Innen ist es zwar auch sachlich-kühl, draußen sehr eng - aber das Eis... Meine Begleitung gestern meinte auch, dass in Redwitz noch gutes Eis zu haben ist, das habe ich aber noch nicht versucht. Weismain/Besold habe ich gleich mal gespeichert - Danke für den Tipp!!

    AntwortenLöschen
  3. An den Santana habe ich gar nicht gedacht...

    Arnoldo wird seit einiger Zeit von jemand Neuem betrieben, nachdem der Laden eine Zeitlang zu war, ist aber immer noch in Ordnung. Ich erinnere mich aus meiner Kindheit noch an das Eisauto vom Arnoldo: 1 DM für 2 große Kugeln oder 4 kleine, wir haben in den Ferien immer sehnsüchtig auf das Klingeln gewartet.

    Cortina ist natürlich auch klasse, ich mag vor allem das Tartufo...

    AntwortenLöschen
  4. Wir wurden an jeder Ecke durch die Gelbmäntelchen daran erinnert :-)

    Arnoldoeis kenne ich noch aus meiner Jugend, wenn mein Vater da geliefert hat, habe ich immer eines bekommen. Das Tartufo hat die Ex-FrauDSL ab und zu gegessen, hat ihr geschmeckt. Ich liebe dort das Cassata - und nach der Berufsschule gab es früher ab und zu auch ein Eis-Fondue. Hach, lange ists her..

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

90 Minuten Ruhe und Entspannung

Bild: Eingangsbereich zum Bad in Bad Staffelstein

Piscina. Ich war überrascht, dass ich zu meinem Geburtstag einen Gutschein für einen Aufenthalt im Piscina bekommen habe. Mir war der Begriff bis dato nur als kirchlicher bekannt, bezeichnend für das Handwaschbecken in Kirchen. Einfach zu Reinigung.

Bild: Die Piscina

Und die Assoziation war nicht einmal so falsch. In oben genannten Gutschein-Fall ist Piscina etwas erweitert zu sehen, und zwar als Becken, in welches man Wasser füllt - und eben wieder ablässt. Dieses Piscina befindet sich in dem der Klinik Bad Staffelstein angeschlossenen Bad. Unseres, wir hatten das mit der Nummer eins, wird durch eine Art Schleuse betreten, die gleichzeitig auch als Umkleideraum fungiert. Da diese nur durch einen einfachen Fallriegen zu verschließen ist, empfehlen wir, Wertsachen im Auto zu belassen.

Die Piscina selbst ist komplett gefliest, helle, freundliche Farben, zwei Schalen mit Kerzen sorgen für eine gewisse Grundstimmung, eine eigene Dusche sowie z…

Ich wähle AfD!

So, die Intoleranten, also die, die nur in der Überschrift lesen, um sich eine Meinung zu bilden, die dürften sich bereits verabschiedet haben. Für die Menschen, die sich Gedanken um ihre Zukunft machen, welche über das reine Schwarzweiß-Denken hinaus gehen, für die wage ich einmal eine These, die gerne in den Kommentaren -mit anständigen Worten- diskutiert werden kann.

Ich wünsche mir, dass die AfD mindestens 51 % bei der Bundestagswahl bekommt.
Warum ich diesen Wunsch habe, der von vielen Menschen verteufelt wird? Erklärung folgt:

Nehmen wir an, die AfD hat 51 % der gültigen Stimmen bekommen. Diese Partei darf somit die Regierung bilden und muss sich nicht um Kompromisse (wahrscheinlich eher der faulen Art) mit der Opposition scheren. Lasst sie mal machen. Entweder es wird exorbitant gut oder es wird grottenschlecht.

Gehen wir davon aus, dass die AfD selbst überrascht ist und mit der Bildung einer akzeptablen, nicht zerstrittenen Regierung überfordert. Es kommt also dazu, dass sich …

Geschmackstest - "Royal One" Burger für die Mikrowelle von LIDL

Heute stand auf den Speiseplan: Nichts.
Einzukaufen war: Nichts.
Ich war also nur Begleiter und hatte Zeit, die Augen ohne Einkaufszettel einfach so über die Regale schweifen zu lassen. Und siehe da, es gibt Neues.





Neugierig wie ich bin, wenn es um "Lebensmittel" geht, besonders dann, wenn es sich um Neuheiten handelt, muss ich zuschlagen. Manchmal geht es gut, manchman falle ich mit Anlauf auf die Nase.

Die Zubereitung ist für Nichtskönner, ich sollte somit damit klarkommen. Mikrowelle auf, das Teil inklusive Verpackung hinein, 600 Watt, 90 Sekunden. Einfacher gehts nur, wenn die Packung mitgegessen werden kann, ohne das Teil vorher durch die Teilchenkammer zu jagen.

Gesagt, getan, zwei Minuten später steht das Ding heiß und dampfend vor mir. Und riecht. Aber nicht gut, irgendwie "komisch". Nach Schwein. Wer schon einmal Insulin gerochen hat, der weiß, was ich meine.

Eigentlich sage alle Sinne, dass ich die Finger davon lassen solle. Aber, der männliche Forscherdr…